Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.923
Registrierte
Nutzer

Hauskauf; schwerwiegende Mängel; Betrug


#31
 Von 
Mirabelle1980
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 10x hilfreich)

Dankeschön für Deine Mitteilung.

Am Dienstag ist mein Anwalt wieder in der Kanzlei...da werde ich ihn anrufen.

Ich hatte vor 2 Tagen erst den Namen des Mieters rausbekommen und hatte ihm am gleichen Tag ihn noch aufgesucht und die Info (daß die Schäden wohl bekannt sind/waren) mitgeteilt bekommen.

Ich vermute, daß ich mit einer Klage auch am meisten erreichen werde.

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#32
 Von 
guest-12322.08.2012 17:44:40
Status:
Senior-Partner
(6927 Beiträge, 2412x hilfreich)

quote:
Ich vermute, daß ich mit einer Klage auch am meisten erreichen werde.


Ich wollte dir das genaue Gegenteil vermitteln.

Der Prozess kostet immer Zeit, Geld und Nerven, eindeutige Sieger gibt es eher selten. Bloß die Juristen verdienen ihr Geld so oder so, denen ist es egal, wer bezahlt. Zu welchen Erkenntnissen der Gutachter kommt, weiss auch keiner.

Deshalb wollte ich dir eigentlich die Botschaft senden einen aussergerichtlichen Einigungsversuch mit deinem Counterpart zu unternehmen, mit dem du leben kannst (Nachbesserung, Anwaltskosten). Das schadet nicht, die Klage läuft dir nicht weg.

Das ist ein Laienrat, den du von einem RA nicht/selten erhalten würdest.

-----------------
""

-- Editiert flawless am 20.07.2012 13:52

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#33
 Von 
guest-12321.07.2012 16:26:17
Status:
Schüler
(403 Beiträge, 168x hilfreich)

Da beide Seiten bereits einen Anwalt haben sind die Anwaltskosten eh verbraten.

Ich würde erst mal feststellen was für ein Schaden vorliegt !

-----------------
" "

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#34
 Von 
guest-12322.08.2012 17:44:40
Status:
Senior-Partner
(6927 Beiträge, 2412x hilfreich)

quote:
Da beide Seiten bereits einen Anwalt haben sind die Anwaltskosten eh verbraten.

Das ist nicht richtig.

Verfahrensgebühr (1,3 bzw. 1,6), Terminsgebühr, ggf. Einigungsgebühr werden erst im Prozess entstehen, Gutachter-, Gerichtskosten sowieso.

Gewinnorientierte RAe verstehen es darüber hinaus den Streitwert im Verfahren für sich positiv zu gestalten.

Der Mandant hat darauf wenig Einfluss, schon gar nicht darauf, was der gegnerische RA sich einfallen lässt.

Sobald die Klage läuft, gibt es kein Zurück.

-----------------
""

-- Editiert flawless am 20.07.2012 14:47

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
12