Kosten für Gehweg auf der anderen Strassenseite ?

17. April 2009 Thema abonnieren
 Von 
rumpumpelchen
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kosten für Gehweg auf der anderen Strassenseite ?

Hallo zusammen,

vielleicht kann uns ja jemand helfen, der schon einmal einen Vorfall dieser Art hatte. In unserem Dorf soll die Durchfahrtsstraße (Kreisstraße) verbeitert werden. Im gleichen Atemzug soll auch der Gehweg verbreitert werden, Dazu braucht die Stadt natürlich etwas Grund von den Anwohnern. So weit, so gut.

Der Gehweg wird nur auf einer Strassenseite gebaut und vergrössert. Auf unserer Seite ist jetzt kein Gehweg und wird auch in Zukunft keiner sein. Uns wurde nun durch die Stadt mitgeteilt, daß auch wir, obwohl unser Grundstück nicht an dem Weg angrenzt (ist ja auch die komplette Fahrbahn dazwischen), wir die Kosten für
den Gehweg mitfinanzieren müssen und uns auch die Räum - und Streupflicht mit obliegt.
Kann so etwas sein????

Für Eure Antworten recht herzlichen Dank im voraus.

Verbaut?

Verbaut?

Ein erfahrener Anwalt im Baurecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Baurecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
R.M.
Status:
Bachelor
(3893 Beiträge, 2389x hilfreich)

*kopfschüttel - auf Ideen kommen die Leute*

Ja, natürlich.

Gehweg und Straße befinden sich i.d.R. auf ein und dem selben Grundstück (Flurstück). Je nach örtlicher Satzung kann die Gemeinde die Anlieger an den Kosten für den Ausbau der Straße einschließlich Gehwege beteiligen. Auf welcher Seite der Gehweg liegt, spielt hierbei keine Rolle.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Raquel4
Status:
Frischling
(47 Beiträge, 58x hilfreich)

Alle müssen ja beispielsweise auch die Straßenlampen mitbezahlen via Erschließungskosten, obwohl die i.d.R. auch nur auf einer Seite stehen....

Es ist ja nicht für die Privatnutzung der Grundstückseigentümer der anderen Seite gedacht, sondern für die Gemeinschaft - und für die Gemeinschaft werden halt alle zur Kasse gebeten, alles andere wäre unfair.



0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.103 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.287 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen