Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
561.335
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Makler will Bank bestimmen

24.9.2020 Thema abonnieren
 Von 
Alex02022020
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Makler will Bank bestimmen

Wir haben nach langem Suchen ein bezahlbares und recht gut liegendes Baugrundstück gefunden. Durch einen Zufall habe ich bei der Voba Immobilien angerufen Un dmir wurden 2 Baugrundstück in einem Neubaugebiet angeboten. An dem einen haben wir großes Interesse und können es durch unser Eigenkapital komplett bezahlen. Die Maklerin gibt es uns aber nur wenn wir eine komplette Finanzierung für Grundstücke und Haus bei der VOLKSBANK machen. Sie weigert sich uns das Grundstück so zu verkaufen und will uns auch nur eine schriftliche Reservierungsbestätigung geben wenn wir ihr die Finanzierungsbestätigung von der VOLKSBANK vorlegen. Die Dame von der VOLKSBANK selber sagt dass sie das wohl schon mal mit der Maklerin erlebt hätte. Was sollen wir tun? Es gibt kaum Baugrundstücke und dieses wäre echt gut. Aber will man sich quasi erpressen lassen dafür?

Liebe Grüße

Verstoß melden



14 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Paragrafenreiter
Status:
Praktikant
(563 Beiträge, 412x hilfreich)

Die Maklerin möchte wohl 2x verdienen. Einmal Provision für den Grundstücksverkauf und dann nochmal für die Finanzierungsvermittlung bzw. die schieben sich halt konzernintern die Geschäfte gegenseitig zu.

Wer ist denn Eigentümer des Grundstücks?
Und sind die Konditionen der Volksbank so schlecht?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(14883 Beiträge, 2234x hilfreich)

Zitat (von Alex02022020):
Die Maklerin
Für wen ist die Maklerin tätig? Jedenfalls arbeitet die Firma, die du angerufen hast, im Verbund mit Volks-und Raiba. Vermutlich tut die Maklerin nicht Verbotenes.
Zitat (von Alex02022020):
Was sollen wir tun?
Das Kleingedruckte lesen.
Zitat (von Alex02022020):
Aber will man sich quasi erpressen lassen dafür?
Nein, bitte nicht.

Überlege: Das Grundstück selbst kannst du *aus deiner Tasche* bezahlen. Das spätere Haus wahrscheinlich mit einem Baukredit.
Dann kommt es doch auf die Konditionen der Baufinanzierung an. Sind die sooo schlecht?
Oder hast du grundsätzlich etwas gegen diese V-Bank als Kreditgeber?

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Alex02022020
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Das Grundstück wird ohne Makler Provision verkauft. Und der Besitzer müsste die Gemeinde sein. Das kuriose ist, dass das Exposé nicht auf der Homepage des Anbieters zu fjnden ist. Es war nur Zufall dass ich da angerufen und gefragt habe.
Die Beraterin bei der Volksbank fand die Vorgehensweise auch nicht toll.

Ich kenne die Konditionen der Volksbank noch nicht. Unser Termin ist erst Anfang Oktober. Aber eigentlich haben wir einen sehr guten und kompetenten Finanzberater und wollen über ihn finanzieren. Und wir wollen uns eigentlich nicht vorschreiben lassen mit wem wir finanzieren.

Jetzt wurde uns schon vorgeschlagen die Finanzierungsbestätigung von der Volksbanken zu holen und wenn wir die schriftliche Bestätigung für das Grundstück haben, es dann einfach ohne Finanzierung zu zahlen. Keine Ahnung ob das geht....

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(14883 Beiträge, 2234x hilfreich)

Zitat (von Alex02022020):
Jetzt wurde uns schon vorgeschlagen die Finanzierungsbestätigung von der Volksbanken zu holen
Ja, gut. Pauschal soll das Haus ca. x k€ kosten. Deine Bank bestätigt das, o.k.
Zitat (von Alex02022020):
wenn wir die schriftliche Bestätigung für das Grundstück haben
Von wem wollt ihr die bekommen?
Wenn die Gemeinde Eigentümer ist, lässt sie die Verwertung/Verkauf wie üblich durch Dritte machen.
Hier vermutlich durch die Firma, die du angerufen hast.

Wichtig ist hier, für wen die Maklerin tätig ist, d.h. in wessen Auftrag sie arbeitet.

Zitat (von Alex02022020):
Und wir wollen uns eigentlich nicht vorschreiben lassen mit wem wir finanzieren.
Verständlich. Kommt also drauf an, wer wie mit wem wie fest verbandelt ist. Und ob das korrekt ist.
Ob eine Bankmitarbeiterin sowas nicht toll findet, hilft womöglich nicht.

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Alex02022020
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Im Exposé steht, dass wenn man eine Finanzierungsberatung wünscht, man unverbindlich eine bekommen kann... Nicht dass man mit denen finanzieren MUSS...

Die Beraterin von der Volksbanken findet das Verhalten auch nicht ok. Und das gab es wohl schon und das war auch nicht ok.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(14883 Beiträge, 2234x hilfreich)

Kannst du diese Fragen beantworten?

Zitat (von Anami):
Für wen ist die Maklerin tätig?
Zitat (von Anami):
Von wem wollt ihr die (schriftl. Bestätigung über das Grundstück) bekommen?
Zitat (von Anami):
Wichtig ist hier, für wen die Maklerin tätig ist, d.h. in wessen Auftrag sie arbeitet.
Zitat (von Anami):
Ob eine Bankmitarbeiterin sowas nicht toll findet, hilft womöglich nicht.

Zitat (von Alex02022020):
wenn man eine Finanzierungsberatung wünscht
Eine F-Beratung ist etwas anderes als eine Finanzierung.

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Alex02022020
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Die Maklerin ist für Voba Immo tätig. Also die Immobilien der Volksbank

Die Maklerin soll uns die schriftliche Bestätigung zur Reservierung des Grundstücks geben.

Die Grundstücke gehören der Gemeinde.

Die Bank Beraterin ist auf unserer Seite. Das kann hilfreich sein.

Wir möchten aber keine Beratung oder Finanzierung da wir selber einen Finanzberater haben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(14883 Beiträge, 2234x hilfreich)

Zitat (von Alex02022020):
Die Maklerin soll uns die schriftliche Bestätigung zur Reservierung des Grundstücks geben.
Das wird sie vermutlich nicht tun.
Zitat (von Alex02022020):
Die Bank Beraterin ist auf unserer Seite. Das kann hilfreich sein.
Die von der Volksbank? Na denn...

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(82278 Beiträge, 34133x hilfreich)

Zitat (von Alex02022020):
Was sollen wir tun?

Man könnte den Eigentümer direkt kontaktieren und ihm fragen ob er solche Methoden unterstützt.
Wenn die Gemeinde der Eigentümer ist, wäre auch die Presse eventuell dankbar für die Geschichte.



Zitat (von Alex02022020):
Die Maklerin soll uns die schriftliche Bestätigung zur Reservierung des Grundstücks geben.

Was will man mit so einem wertlosen Zettel?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Alex02022020
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

So wie es aussieht ist die Voba Immo aktuell Besitzer des Grundstücks. Die Gemeinde weiß nämlich nix von dem freien Grundstück. Hatte vorher das Bauamt am Telefon und die sagten mir es gäbe nix.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(14883 Beiträge, 2234x hilfreich)

Zitat (von Alex02022020):
So wie es aussieht ist die Voba Immo aktuell Besitzer des Grundstücks.
Aha.
Dann könnte es so aussehen, wie es bundesweit recht verbreitet ist.
Ein Unternehmen A erwirbt Grundstücke (Immobilien) und verwertet sie dann, zB. entspr. eines örtl. Bebauungsplanes. Damit könnten es schon mal BAUgrundstücke in einem örtlichen Baugebiet sein.
Dann darf das Unternehmen iaR auch bestimmen, an wen zu welchen Bedingungen verkauft wird.

Meist werden MaklerInnen für den Vertrieb solcher Immobilien beauftragt. Oft haben Unternehmen, die im Verbund mit Volks-und Raiba arbeiten, angestellte Vertriebler/Makler. Die Sparkassen-Immo-Töchter machen es übrigens ebenso.

Zitat (von Alex02022020):
das Bauamt am Telefon und die sagten mir es gäbe nix.
Ja, was könnte das bedeuten? Gibt eben nix. Schade.

Damit sind wir endgültig raus aus dem *Baurecht*.

Deine Frage ist wirklich keine Frage des Baurechts.
Du willst doch nur das Grundstück kaufen

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
spatenklopper
Status:
Richter
(8245 Beiträge, 3634x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Du willst doch nur das Grundstück kaufen

Welches vermutlich, ohne passende Bebauung finanziert über den Verkäufer, nicht zum Kauf steht.
Die Jungs und Mädels da sind nicht mit dem Klammerbeutel gepudert, da bringt einen Rabulistik nicht weiter.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
eh1960
Status:
Bachelor
(3199 Beiträge, 932x hilfreich)

Der potentielle Käufer sollte einen Anwalt prüfen lassen, ob diese Verknüpfung gegen das "Koppelungsverbot" verstößt.

Der Verkäufer eines Grundstücks darf nämlich durchaus nicht nach Belieben den Verkauf eines Grundstücks mit der Verpflichtung koppeln, bestimmte Leistungen nur von einem bestimmten Anbieter zu beziehen. Das ist z.B. bei Architektenleistungen so.

(Zum Einlesen in die Materie: https://de.wikipedia.org/wiki/Kopplungsvertrag)

Signatur:Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(14883 Beiträge, 2234x hilfreich)

Zitat (von eh1960):
Der Verkäufer eines Grundstücks darf
Aber evtl. darf der Eigentümer eines Baugrundstückes bestimmen, an wen er verkauft?

guck dir bitte mal den Link an.

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 199.886 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.719 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen