Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
531.377
Registrierte
Nutzer

Nachbar verweigert sich und hofft auf Hausverkauf

9.3.2015 Thema abonnieren
 Von 
wusie
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 17x hilfreich)
Nachbar verweigert sich und hofft auf Hausverkauf

Hallo,
folgende Situation:
Zwei Reihenhäuser, deren gemeinsame Trennwand auf Anordnung der städtischen Bauaufsicht abgerissen und neu aufgemauert werden muss. Der Nachbar verzögert die Auftragserteilung, die gemeinsam erfolgen muss, weil er das Haus lieber verkaufen will. Jetzt gibt es nach wochenlangen hin und her angeblich einen Käufer. Dieser hat aber lt. Aussage des alten Besitzers noch nicht das O.K. von der finanzierenden Bank. Ich glaube ihm nicht. Gibt es eine Möglichkeit in der Rechtsprechung, die dem alten Besitzer den Verkauf untersagt, da er erst der Anordnung des Bauaufsichtsamt folge zu leisten hat.

Gruss

-----------------
""

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hausfrau66
Status:
Praktikant
(989 Beiträge, 702x hilfreich)

Was ist die Grundlage für diese Wanderneuerung - statische Probleme? Bei statischen Problemen kann bei Erfordernis auch "Gefahr in Verzug" geltend gemacht werden. Dann ist sehr rasch zu handeln.

-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
wusie
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 17x hilfreich)

Ja, statisches Problem. Siehe auch hier:
Reihenhaus

Mir ist daran gelegen, die notwendigen Bauarbeiten in Auftrag zu geben, bevor die Stadt auf die Idee kommt "Wenn hier nix passiert, erklären wir beide Häuser für nicht bewohnbar" Dem Nachbarn ist das egal, weil das Haus leer steht ...wir wohnen aber in unserem Haus!
Ich suche nach einer Art "Zwangsmöglichkeit" gegenüber dem Nachbarn.
Gibt es das oder nicht?

Gruss

-----------------
""

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Lolle
Status:
Bachelor
(3104 Beiträge, 1770x hilfreich)

quote:
Gibt es eine Möglichkeit in der Rechtsprechung, die dem alten Besitzer den Verkauf untersagt, da er erst der Anordnung des Bauaufsichtsamt folge zu leisten hat.


In exakt dieser Form nicht. Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie diese "Anordnung" der Bauaufsicht aussieht. Ich kenne nur Verfügungen zur Mängelbeseitigung mit Fristsetzung - die gehen dann allerdings i.d.R. auch mit einem Nutzungsverbot nach Fristablauf einher ...

Aber grundsätzlich kann die Mitwirkung des Nachbarn schon via Rechtsweg erzwungen werden - es kommt halt nur auf die Details an.

Handelt es sich um 2 separate Flurstücke?
= BGB und Nachbarrecht des jeweiligen Bundeslandes
http://www.frag-einen-anwalt.de/Gemeinsame-Grenzwand-sanieren---f34774.html
oder ein Flurstück und die Reihenhäuser sind jeweils Sondereigentum? ... ist die gemeinschaftliche Trennwand Gemeinschaftseigentum?
> WEG-Recht (ebenfalls Bundesrecht wie BGB)
http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/bgh-urteil-vzr914-weg-gemeinschaftseigentum-sanierung-erforderlich-miteigentuemer-leistungsfaehig/
http://www.kanzlei-schultze.de/img-vioweb/rechtliche_probleme_im_rahmen_der_instandhaltung_und_instandsetzung_von_gemeinschaftseigentum.pdf

Du solltest Dir dringend einen Anwalt vor Ort suchen, der einschätzen kann nach welchen gesetzlichen Grundlagen Instandhaltungs/Instandsetzungs-Ansprüche einzufordern und durchzusetzen sind.


-----------------
"Es hilft nichts,das Recht auf seiner Seite zu haben.Man muss auch m.d. Justiz rechnen D Hildebrandt"

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.667 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.685 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.