Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.006
Registrierte
Nutzer

Nachbarhaus Mindestabstand

3. März 2021 Thema abonnieren
 Von 
Madmedman
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Nachbarhaus Mindestabstand

Hallo liebe Foristen,

ich schilder vorweg kurz die Vorgeschichte. Wir wollen zur Angleichung unseres Grundstücks (mit Neubau) L-Stücke an einer Seite direkt an dir Grundstücksgrenze (steht bereits seit einigen Jahren ein Haus) setzen - Nachbar ist informiert. Meldet sich nun mit äußerst unverschämten Vorstellungen wie wir die Sache ohne groß L-Stücke zu setzen auf unseren Gründstück regeln können (mehrere Ebenen, Stufen, Rabatten, LStücke nur eine Hälfte und in der Höhr ansteigend etc). Die Grenzbebauung würde seine Kellerfenster verschatten. Es handelt sich wohlgemerkt um 60!cm - unser Haus wirft Stunden vorher Schatten aufs Fenster eh es die Mauer tut. Das Nachbarschaftsrecht ist auf meiner Seite und die Mauer kommt. Nun wird ich ihm das bald im Gespräch nochmal so ankündigen. Er ist an sich stets passiv-agressiv und ständig fordernd wenn er sein Recht auch nur bedroht fühlt. Habe bisher immer beschwichtigt und im Zweifel klein beigegeben.

Nun zur eigentlichen Frage und die ist rein theoretisch und interessenshalber. Mir ist schon vor Kauf des Grundstückes aufgefallen dass sein Haus selber nicht auch nur ansatzweise den Mindestabstand einhält. Grob per Maps und visuell keine 2m. Jetzt steht dies als Baulast aber auch nicht in unserem Grundbuch. Daher ist meine Frage ob somit sein Haus wohlmöglich nicht Nachbarschaftsrechtkonform steht und meinerseits ggf. auch Ansprüche bestehen? Wie gesagt ist das alles nur theoretisch weil ich kein riesen Krieg anzetteln möchte. Falls mein Nachbar mir im Gespräch aber erneut dermaßenfordern auftritt und ich mir abermals anhören muss dass meine neue, moderne Wärmepumpe zu laut ist möchte ich zumindest ein Argument parat haben (nebst etlicher Bäume und Hacken die viel zu nah stehen).

Sorry für den langen Text und Danke im Vorhinein.

Grüße

Verbaut?

Verbaut?

Ein erfahrener Anwalt im Baurecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Baurecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
frannzwick
Status:
Beginner
(136 Beiträge, 25x hilfreich)

Ob sein Haus rechtskonform dort steht oder nicht, wird kaum das Forum überprüfen bzw. klären können.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Escroda
Status:
Schüler
(189 Beiträge, 81x hilfreich)

Zitat (von Madmedman):
Grob per Maps und visuell keine 2m.

Und wie sieht es exakt per GPS, Tachymeter oder zumindest Messband von den gesichert lagerichtigen Grenzabmarkungen aus?
Zitat (von Madmedman):
Jetzt steht dies als Baulast aber auch nicht in unserem Grundbuch.

Im Grundbuch stehen keine Baulasten. Dort stehen Grunddienstbarkeiten. Baulasten stehen im Baulastenverzeichnis. Es sei denn, man wohnt in Bayern. Wo wohnst Du?
Zitat (von Madmedman):
ob ... meinerseits ggf. auch Ansprüche bestehen?

Sehr wahrscheinlich nicht, da selbst wenn es zu nah stünde und selbst wenn dies gegen das Nachbarrecht verstieße und selbst wenn Deine Ansprüche nicht verjährt wären, Dir als nur den Ist-Zustand kennenden Erwerber kaum ein schlüssiger Beweis von unrechtmäßigen Taten des Nachbarn gelänge.
Zitat (von Madmedman):
weil ich kein riesen Krieg anzetteln möchte.

Hoffentlich auch keinen kleinen.
Zitat (von Madmedman):
Falls mein Nachbar mir im Gespräch aber erneut dermaßenfordern auftritt und ich mir abermals anhören muss dass meine neue, moderne Wärmepumpe zu laut ist

... wäre es Kindergartenniveau mit "Aber dein Haus steht zu nah an meiner Grenze - und dein Apfelbaum auch - und dein Weißdorn auch" zu argumentieren. Dann sagt man ruhig aber bestimmt, dass das Gerät alle gesetzlichen Grenzwerte einhalte, es ihm aber selbstverständlich frei stünde, ein Gutachten zu beauftragen, welches verlässlich das Gegenteil beweise.

Signatur:

Alles was ich schreibe ist meine persönliche Meinung und entbehrt jeglicher Rechtsverbindlichkeit.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.730 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.535 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen