Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.452
Registrierte
Nutzer

Parkplatz auf Nachbargrundstück und Küchenfenster

 Von 
Boris_Karloff
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Parkplatz auf Nachbargrundstück und Küchenfenster

Hallo zusammen,

in unserer Küche haben wir ein kleines Fenster (ca. 80x80), welches in Richtung Nachbargrundstück zeigt. Bis zum letzten Jahr stand ca. 10m vom Fenster weg ein altes Haus, welches inzw. abgerissen wurde.
Unser Nachbar, der das Grundstück gekauft hat, hat kleine Bungalows und einen Parkplatz gebaut, die er vermieten möchte (den Parkplatz hat er widerwillig bauen müssen, da er ansonst die Bungalows nicht bauen durfte [seine Aussage]). Der Parkplatz ist höhergelegt, da das Grundstück von der Straße her leicht abschüssig ist. Der Abstand vom Rand zu unserer Hauswand beträgt ca 60cm (Ich weiß nicht, ob bei uns Grenzbebauung erlaubt ist, die anderen Häuser in der Straße sind aber alle aneinander).
Jetzt zu meinem eigentlichen Problem: Vom Rand des Parkplatzes kann man durch unser Küchenfenster schauen. Aufgrund der Höhe des Parkplatzes würde ein Sichtschutz, der den Blick in die Küche verhindert, auch einen Teil vom Licht nehmen.
Wie wäre hier die beste Vorgehensweise, um die Sache friedlich zu klären?
Ich weiß nicht, ob der Nachbar uns vorher hätte fragen müssen, den Abstand zw. Parkplatz und Hauswand hat er extra gelassen, damit wir noch an selbige kommen.
Falls es rechtlich was zu sagen hat: wir kommen aus Sachsen-Anhalt.

Vielen Dank im Voraus

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Grenzbebauung Nachbar Parkplatz Straße


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(62985 Beiträge, 30754x hilfreich)

Zitat (von Boris_Karloff):
Wie wäre hier die beste Vorgehensweise, um die Sache friedlich zu klären?

Bei uns nennt sich das "Gardine" ...


Ansonsten gelten die Vorschriften die für das Grundstück gelten. Das ist dann nicht nur die Landesbauordnung, sondern auch regionale Regelungen wie z.B. Bau- und Nutzungsordnungen der Gemeinde.
Die kann man normalerweise beim zuständigen Amt erfahren.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
die wölfin
Status:
Beginner
(125 Beiträge, 48x hilfreich)

Moin!

Ehrlich gesagt steht bei einer derartigen vorhandenen Grenzbebauung das Recht leider mehr auf der Seite des neuen Nachbarn und würde er entsprechend bauen, könnte er sogar problemlos erwirken, dass z.B. das schon seit etlichen Jahren bestehende Küchenfenster zugebaut werden darf. Ebenso hat der bestehende Nachbar zu dulden, dass er durch das neue Gebäude verschattet wird, auch hat er kein Anrecht auf eine freie Aussicht und auch ein gewisses Mithören muss geduldet werden.
Einen ausführlichen Bericht hierzu findest Du unter:
https://dabonline.de/2017/03/01/wie-viel-ruecksicht-muss-sein-recht-bauherr-bauprojekt-nachbarn-anlieger/

wölfin

Signatur:"Der unzufriedene Mensch findet keinen bequemen Stuhl." (Benjamin Franklin)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
reckoner
Status:
Richter
(8447 Beiträge, 3428x hilfreich)

Hallo,

den einzigen Ansatzpunkt sehe ich in der Höhe des Parkplatzes (du schreibst ja, dass er erhöht ist). Da müsstest du in die regionale Bauordnung schauen ob das so zulässig ist.

Aber mal im Ernst, was stört dich denn so sehr? Es ist doch nur eure Küche (nicht das Bad oder Schlafzimmer), und auf der anderen Seite nur ein Parkplatz (der maximal ein paar mal am Tag genutzt wird). Da ist es doch schon ein großer Zufall, dass Kochen und Parken zusammentreffen.
Ich kenne da Wohnungen, wo man vom Gehweg auf den Esstisch schauen kann, das empfinde ich als bedeutend schlimmer (ist aber dort auch legal).

Zitat:
Ich weiß nicht, ob bei uns Grenzbebauung erlaubt ist, die anderen Häuser in der Straße sind aber alle aneinander
Da ein Parkplatz kein Bauwerk ist spielt das keine Rolle.

Stefan


-- Editiert von reckoner am 23.08.2018 19:31

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen