Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.147
Registrierte
Nutzer

Terrasse auf Garage // Abstand zur Grundstücksgrenze

 Von 
HN
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Terrasse auf Garage // Abstand zur Grundstücksgrenze

Hallo,

wir planen eine teils ins Haus (UG) hineinversetzte Garage /bzw Garagendach als Terrasse zu nutzen. Wie weit darf diese a) ausserhalb des Baufensters und b) an eine Grundstücksgrenze heran gebaut/bebaut werden? Das Grundstück befindet sich in BaWü.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Nutzung Garage Terrasse Grundstücksgrenze


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Blaki
Status:
Praktikant
(868 Beiträge, 723x hilfreich)

Guten Abend,

grundsätzlich könnte die Terrasse (Balkon) ja nur den nicht ins Haus eingeschobenen Teil des Garagendaches ausmachen. Wenn die Garage genehmigt ist, passiert bei der Nutzung des Daches als Freifläche nichts weiter. Selbst bei einer Überdachung - ohne dass durch eine allseitige Umfassung eine Art Wintergarten entstehen würde - sehe ich noch keine Problematik.

Problematisch ist die Belastbarketi des Garagendaches. Dieses wurde nicht für den beabsichtigten Zweck konstruiert. Sie sollten einen Statiker befragen, ob die Tragfähigkeit des Garagendaches für Ihren Zweck hinreichend ist.

Fragen Sie enfach vorab bei der zuständigen Baubehörde nach, ob gegen die Einrichtung eines Balkons auf Ihrem Garagendach - abgesehen von der Statik - baurechtliche Bedenken bestehen. Neben dem Baurecht des Bundeslandes greifen oft auch Gemeindesatzungen, die hier nicht bekannt sind.

Mit freundlichem Gruß

Signatur:Blaki
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(32546 Beiträge, 11545x hilfreich)

Zitat:
Wenn die Garage genehmigt ist, passiert bei der Nutzung des Daches als Freifläche nichts weiter.

Diese Aussage ist natürlich falsch. Die Nutzung des Garagendaches als Terrasse ist nicht zulässig, soweit die Garage sich in der Abstandsfläche zum Nachbargrundstück oder außerhalb des Baufensters befindet.

Eine Garage ist eigentlich ein priviligiertes Gebäude, das bei Einhaltung der in der jeweiligen Landesbauordnung vorgegebenen Höchstmaße in den Grenzabstand gebaut werden darf. Sobald jedoch auf dem Garagendach eine Terrasse errichtet wird entfällt dieses Privileg.

Wenn man mit der Terrasse innerhalb des Baufensters bleibt und auch nicht in die Abstandsflächen hineinragt, dürfte diese genehmigungsfähig sein.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(62883 Beiträge, 30732x hilfreich)

Zitat (von Blaki):
Wenn die Garage genehmigt ist, passiert bei der Nutzung des Daches als Freifläche nichts weiter.

Abgesehen von den erwähnten rechtlichen Problemen, sollte man auch statische Probleme berücksichtigen.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen