Verkleidetes Giebelfenster freilegen

20. Februar 2020 Thema abonnieren
 Von 
Alexius123
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Verkleidetes Giebelfenster freilegen

Hallo. Ich habe bisher in diesem Forum immer wieder gute Ratschläge gelesen. Aber auf diese Frage habe ich leider keine Antwort gefunden:
Wir haben ein älteres Haus gekauft und unter anderem die alte Schieferverkleidung des Giebels entfernen lassen. Darunter befindet sich ein kleines Fenster für den Spitzboden. Das war also Jahrelang unter dem schiefer versteckt. Wir wollen das Fenster gern offen lassen, um Licht in den Dachboden zu bekommen. Könnte das baurechtlich problematisch sein, weil das Fenster ja ewigkeiten nicht sichtbar war? Gerade gegenüber steht ein Nachbarhaus. Das Haus steht in NRW. Danke für eure Hilfe.

Verbaut?

Verbaut?

Ein erfahrener Anwalt im Baurecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Baurecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hausfrau66
Status:
Lehrling
(1094 Beiträge, 838x hilfreich)

Hallo,

so ganz grundsätzlich kann man das Fenster wieder öffnen.
Es wird aber oft auf Grund Brandschutz und Brandüberschlag untersagt.

Wie weit ist cirka das Nachbargebäude entfernt ?
Wie weit ist es bis zur Grundstücksgrenze ?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Alexius123
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Das Nachbargebäude ist ca. 6m entfernt. Die Grundstücksgrenze liegt ungefähr in der Mitte dazwischen.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
spatenklopper
Status:
Gelehrter
(10969 Beiträge, 4252x hilfreich)

Zitat (von hausfrau66):
Es wird aber oft auf Grund Brandschutz und Brandüberschlag untersagt.


Hätte das Fenster dann nicht aber (damals irgendwann) bereits entfernt werden müssen?
Ein "verstecken" hinter Schieferplatten entspricht und entsprach nie irgendwelchen Brandschutzvorschriften.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Sir Berry
Status:
Unparteiischer
(9326 Beiträge, 3002x hilfreich)

Ich würde erst einen Blick in den genehmigten Bauantrag werfen um mich zu überzeugen, ob das Fenster an der Stelle genehmigt ist, oder mit anderen Worten um auszuschließen, dass es nicht "schwarz" eingebaut wurde.

Berry

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(33437 Beiträge, 5805x hilfreich)

Zitat (von Alexius123):
Darunter befindet sich ein kleines Fenster für den Spitzboden.
Wie groß? Oben in der Giebelspitze?

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Alexius123
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Zitat (von Alexius123):
Darunter befindet sich ein kleines Fenster für den Spitzboden.
Wie groß? Oben in der Giebelspitze?


Ja, in der Giebelspitze. Ca. 50breit, 75hoch.

Zitat (von Sir Berry):
Ich würde erst einen Blick in den genehmigten Bauantrag werfen um mich zu überzeugen, ob das Fenster an der Stelle genehmigt ist, oder mit anderen Worten um auszuschließen, dass es nicht "schwarz" eingebaut wurde.
Berry


Leider haben die Zeichnungen des Bauantrags wenig mit dem jetzigen Zustand zu tun. Ich bezweifle, dass das jemals so gebaut wurde, wie beantragt. Fenster, Türen, Raumaufteilung sind anders als jetzt. In Größe und Anzahl. Ein Giebelfenster gibt es leider nicht in den Zeichnungen. Immerhin stimmen die Äußeren Abmessungen des Hauses und die Dachform.

VG


-- Editiert von Alexius123 am 21.02.2020 12:21

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
aspergius
Status:
Praktikant
(943 Beiträge, 229x hilfreich)

Wie alt ist das Haus und ist es unter Denkmalschutz?

Signatur:

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(33437 Beiträge, 5805x hilfreich)

Zitat (von Alexius123):
Könnte das baurechtlich problematisch sein,
Zitat (von Alexius123):
Ja, in der Giebelspitze. Ca. 50breit, 75hoch.
. Ich würde nun damit gar nichts weiter machen. Auch keine Fragerunden bei Behörden anleiern.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.639 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.521 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen