Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
608.348
Registrierte
Nutzer

Was darf ein Bautechniker?

30.11.2019 Thema abonnieren
 Von 
Faiv123
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 1x hilfreich)
Was darf ein Bautechniker?

Hallo zusammen,

ich würde gerne wissen bis wie weit ein Hochbautechniker ein Gebäude selbstständig als Entwurfsverfasser tätig werden darf?
Oder reicht es schon aus, einige Teile der Planung(zB. Statik) nach dem Vorentwurf mit dem Bauherren, einem Tragwerksplaner planen zu lassen? Das ist heutzutage ja eh fang und gebe.
Ich meine es gibt hier in Niedersachsen ja auch Planungsbüros, die von Technikern betrieben werden.
In der NbauO ist das alles sehr schwammig formuliert mit Genehmigungsbedürftig und vereinfachtes Genehmigungsverfahren. Man hört und liest zusätzlich überall gefährliches Halbwissen.

Vielleicht hat ja gerade jemand in dem Thema Erfahrungen und kann mich aufklären.

Dankeschön im Vorfeld

Verbaut?

Verbaut?

Ein erfahrener Anwalt im Baurecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Baurecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



15 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
die wölfin
Status:
Schüler
(305 Beiträge, 135x hilfreich)

Moin!

Als Bautechniker kannst Du in Niedersachsen, wie Du ja bereits in der NBauO, § 53, Absatz 4, Satz 3 vermutlich schon gelesen hast, auch Bauanträge stellen, jedoch hast Du lediglich die sogenannte "kleine Bauvorlageberechtigung" und diese erlaubt nur folgende Bauwerke:

- Wohngebäude, die maximal zwei Wohneinheiten umfassen und deren Gesamtwohnfläche bei höchstens 200 Quadratmetern liegt
- Gewerbeimmobilien, die eine Bruttogeschossfläche von maximal 200 Quadratmetern bei einer maximalen Wandhöhe von drei Metern aufweisen und maximal ein Geschoss umfassen
- Landwirtschaftliche Gebäude, die in den Gebäudeklassen 1 bis 3 eingestuft sind, und im Erdgeschoss eine maximale Brutto-Grundfläche von 200 Quadratmetern nicht überschreiten
- Garagen mit einer maximalen Nutzfläche von ebenfalls 200 Quadratmetern.

Da Du natürlich für die von Dir erbrachten Leistungen haftest, muss für die Teilbereiche, wo Du nicht über die erforderlichen Fähigkeiten verfügst (z.B. Statik oder Entwässerungsantrag) ggf. jemand anderes von der Bauherrschaft beauftragt werden. Und deren Fachplanung ist dann natürlich mit Deiner Planung abzustimmen.

wölfin

Signatur:

"Der unzufriedene Mensch findet keinen bequemen Stuhl." (Benjamin Franklin)

4x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Anami
Status:
Unsterblich
(23295 Beiträge, 4586x hilfreich)

Man benötigt die Vorlageberechtigung zur Einreichung von Bauanträgen.

Für bestimmte Bauvorhaben (nicht für Planer) gibt es unterschiedliche Prüfverfahren.

Was soll überhaupt gebaut werden?

2x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Faiv123
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 1x hilfreich)

Erstmal Dankeschön,

Aber wenn ich das richtig verstanden habe darf ich zB bei einem Wohnhaus über 200m2 die ganze Genehmigungsplanung nicht untersschreiben, auch wenn die Statik usw abgegeben wurde?

Wie funktioniert das bei anderen denn? Tut mir leid ich verstehe den Zusammenhang glaube ich nicht ganz.
Grob überflogen: Der bauherr kommt in der Regel Im planungsbüro vorbei, bekommt dann einen Vorentwurf für sein Bauvorhaben, stimmt dem zu und die Planung beginnt. Die Fachplanungen Tragwerksplanung usw. Werden abgegeben, da diese für den Bautechniker zu viel sind. Werden dann aber ja auch vom Statiker unterschrieben. Wenn dabn aus diesen einzelnen Punkten die gesamte Genehmigungsplanung hervorgeht, darf der Hochbautechniker, im Namen seines Planungsbüros, Sie dann trotzdem nicht einreichen?

Habt Geduld mit mir ;)

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Anami
Status:
Unsterblich
(23295 Beiträge, 4586x hilfreich)

Zitat (von Faiv123):
Wie funktioniert das bei anderen denn?
Mindestens einer im Planungsbüro muss vorlageberechtigt sein. Der unterschreibt den Antrag. Der reicht die gesamte Genehmigungsplanung für das Bauvorhaben ein. zB. der Architekt. Der macht auch nicht sämtliche Fachplanungen, hat aber die Vorlageberechtigung.
oder auch: Die Vorlageberechtigung ist personengebunden.
Für die Prüfbehörde ist der Einreicher mit Vorlageberechtigung der Ansprechpartner.

Zitat (von Faiv123):
darf der Hochbautechniker, im Namen seines Planungsbüros, Sie dann trotzdem nicht einreichen?
Nein, es ist im § 53 doch aufgeschlüsselt, wer was *vorlegen*/einreichen darf ----bis zu welchem Umfang.

Hast du in deinem PB einen Mitarbeiter*in, der vorlageberechtigt ist? Architekt*in? Ingenieur*in?

-- Editiert von Anami am 30.11.2019 14:09

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
die wölfin
Status:
Schüler
(305 Beiträge, 135x hilfreich)

Zitat (von Faiv123):
Aber wenn ich das richtig verstanden habe darf ich zB bei einem Wohnhaus über 200m2 die ganze Genehmigungsplanung nicht untersschreiben, auch wenn die Statik usw abgegeben wurde?...
Das ist korrekt!
Die Zulässigkeit bezieht sich schlicht und einfach auf die Art des Gebäudes, das beantragt wird und nicht wie viel oder wenig Du für den Antrag selbst erledigst. Hat das Wohnhaus also z.B. 201qm Wohnfläche oder hat z.B. drei statt nur zwei Wohnungen, bist Du nicht mehr berechtigt einen Bauantrag dafür zu unterzeichnen / einzureichen! Egal wie viel Berechnungen, Zeichnungen, Bescheinigungen usw. von anderen Fachplanern etc., statt von Dir erstellt werden!

Signatur:

"Der unzufriedene Mensch findet keinen bequemen Stuhl." (Benjamin Franklin)

3x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Faiv123
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 1x hilfreich)

Nein, noch habe ich gar nichts :) Noch bin ich in der Weiterbildung zum Bautechniker.

Nur der Gedanke an eine mögliche Selbstständigkeit in der Form, irgendwann, ist da und daher die Fragestellung.

Ich habe gelesen, dass wenn man dann ein größeres Objekt planen soll, man manche Teile von einem Statiker usw. planen lassen soll.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Anami
Status:
Unsterblich
(23295 Beiträge, 4586x hilfreich)

Zitat (von Faiv123):
Ich habe gelesen, dass wenn man dann ein größeres Objekt planen soll, man manche Teile von einem Statiker usw. planen lassen soll.
Nicht nur manche--- die gesamte Statik macht dann ein Statiker.
Und die Fachplanung für Heizung/Lüftung/Sanitär--- macht dann auch ein Fachplaner für HLS.
Ebenso die Elektroplanung. Ein Elektroingenieur.
usw. usw.



1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Faiv123
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 1x hilfreich)

Super, vielen Dank, jetzt verstehe ich den Zusammenhang, aber eine Frage noch:

Nach NbauO bekommt der Bautechniker ja die kleine Vorlageberechtigung für genehmigungsbedürftige Baumaßnahmen. Demnach erlese ich aber nach Paragraph 65 Absatz 3 das darunter Wohngebäude der Gebäudeklassen 4 und 5 fallen, die aber ja, bis 400m2 usw. benannt sind.

Oder wo finde ich das mit den 200m2 Wohnfläche? Wobei da könnte man die Nutzfläche ja noch zurechnen und das wäre für den normalen Wohnhausbau ja schon recht ordentlich.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Anami
Status:
Unsterblich
(23295 Beiträge, 4586x hilfreich)

Zitat (von Faiv123):
Nach NbauO bekommt der Bautechniker ja die kleine Vorlageberechtigung für genehmigungsbedürftige Baumaßnahmen.
Ja, aber eben nur für bestimmte Baumaßnahmen. Deswegen *kleine*
Du würdest für diese Baumaßnahmen nach § 53 Abs. 4,Nr. 3 vorlageberechtigt werden können.
Bitte Beitrag #5 nochmal nachlesen.

Die Gebäudeklassen finden sich in § 2 der NBauO.

Die Vorlageberechtigung würdest du im übrigen beantragen müssen. Wahrscheinlich bei der Ingenieurkammer.

1x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Faiv123
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 1x hilfreich)

Vielen Dank;) das hilft mir echt weiter.

Zitat (von Anami):
Ja, aber eben nur für bestimmte Baumaßnahmen. Deswegen *kleine*
Du würdest für diese Baumaßnahmen nach § 53 Abs. 4,Nr. 3 vorlageberechtigt werden können.
Bitte Beitrag #5 nochmal nachlesen.

Die Gebäudeklassen finden sich in § 2 der NBauO.


Jetzt ist nur die Frage ob ich das richtig in der NbauO herausgelesen habe, mit den Gebäudeklassen 4 und 5, denn das würde für das was ich mir vorstelle, vollkommen ausreichen.

Zitat (von Anami):
Die Vorlageberechtigung würdest du im übrigen beantragen müssen. Wahrscheinlich bei der Ingenieurkammer.


Achso, die bekomme ich nicht automatisch mit erfolgreichen Bestehen?

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Anami
Status:
Unsterblich
(23295 Beiträge, 4586x hilfreich)

Falls du als vorlageberechtigter selbständiger Planer Bauanträge einreichen willst, könntest du das eben nicht für Baumaßnahmen der Gebäudeklasse 4+5.

Nein, eine Vorlageberechtigung erhält man nicht automatisch mit erfolgreichem Ausbildungsabschluss.
Außerdem ist man nach Bestehen der Bautechnikerprüfung noch kein selbständiger Unternehmer mit eigenem Planungsbüro.

Zitat (von Faiv123):
denn das würde für das was ich mir vorstelle, vollkommen ausreichen.
Was stellst du dir denn vor?
Das Kriterium für *kleine* bzw.*große* Vorlageberechtigungen ist nicht das Bauwerk, sondern die Ausbildung/Studium/Fachrichtung.

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
hausfrau66
Status:
Lehrling
(1092 Beiträge, 810x hilfreich)

Zitat:
Nicht nur manche--- die gesamte Statik macht dann ein Statiker.


Der Statiker gibt eine in sich geschlossene Planung und Berechnung ab - unabhängig von der Gebäudeklasse und ob die Statik später geprüft werden muss. Er muss für die eingereichten Bauantragsunterlagen nicht vorlageberechtigt sein, muss aber eine gültige Haftpflichtversicherung nachweisen !

Es gibt in verschiedenen Bundesländern eine Liste der TWP. Dabei geht es um die Prüfbefreiung von Gebäuden in der Klasse 1 bis 3 (Entlastung der Prüfingenieure = mehr Verantwortung für den Statiker).

-- Editiert von hausfrau66 am 04.12.2019 09:27

1x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Faiv123
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 1x hilfreich)

Okay, das ist dann schonmal eh ein fester Bestandteil der Genehmigungsplanung.

Aber wo steht denn genau in der NbauO das die kleine Vorlageberechtigung bis 200m2 bei Wohnhäusern geht?

Aber wo holen sich andere Büros die Technikergeführt sind denn ihre Unterschriften ab? Denn die große Vorlqgeberechtigung bekommt man ja nur als Dipl. Ing oder Dipl. Ing. Arch. mit 2jahren Berufspraxis?

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Anami
Status:
Unsterblich
(23295 Beiträge, 4586x hilfreich)

Zitat (von Faiv123):
Aber wo holen sich andere Büros die Technikergeführt sind denn ihre Unterschriften ab?
Wenn du deine Ausbildung abgeschlossen hast---und wenn du als Hochbau-Bautechniker als selbständiger Planer ein Planungsbüro leiten willst--- wirst du bei der zuständigen Ingenieurkammer die Vorlageberechtigung beantragen.
Mit Abholen ist es nicht getan.

Schau nochmal in den § 53 NBauO

1x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
hausfrau66
Status:
Lehrling
(1092 Beiträge, 810x hilfreich)

Zitat:
Aber wo holen sich andere Büros die Technikergeführt sind denn ihre Unterschriften ab? Denn die große Vorlqgeberechtigung bekommt man ja nur als Dipl. Ing oder Dipl. Ing. Arch. mit 2jahren Berufspraxis?


Indem man z.B. einen Ingenieur oder Architekten einstellt, welcher die Voraussetzungen für die Vorlageberechtigung erfüllt.

Es gehört ja nicht nur die Berufserfahrung dazu. In Sachsen z.B. muss man während der Beantragung entsprechende Kopien von Bauanträgen und Baugenehmigungen einreichen, woraus hervorgeht, dass man diese Anträge bearbeitet hat (sozusagen auch die Sachkunde besitzt).


-- Editiert von hausfrau66 am 05.12.2019 11:53

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 228.852 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.351 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen