Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
553.109
Registrierte
Nutzer

Wohnungskauf mit Garage...

 Von 
mal4ek
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 6x hilfreich)
Wohnungskauf mit Garage...

Ich hab eine Wohnung erworben, mit dabei ist eine Garage.

Dieser war vermietet, und zwar an den türk. Hausmeiter, der die Garage seit Jahren gemietet hatte (vom Vorbesitzer meiner jetzigen Wohnung). Laut Vorbesitzer ohne schriftl. Vertrag.

Jetzt hab ich ihn informiert, er solle die Garage demnächst (1.7.) räumen, da er da drin Möbel und anderes Zeug drinhat.

Mit der Begründung, dass er Platz für den Rasenmähertraktor und andere Hausmeisterutensilien braucht, will er nicht räumen.

Im Notarvertrag steht drin, dass die Garage zum 1.7. in meinen Eigentum übergeht.

Was soll ich machen, da mein 2.Auto momentan bei einem Händler geparkt ist, dem ich eine kleine Parkgebühr zahle, und ich eigentlich meine Garage haben könnte und mir die GEbühr paren würde.

Danke für Aufklärung im Voraus

Mfg

Valeri Bohn

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Garage Vertrag Wohnung


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(37195 Beiträge, 13357x hilfreich)

Du musst ihm kündigen.

Das ist aber erst möglich, wenn Du als Eigentümer im Grundbuch stehst. Außerdem musst Du natürlich die Kündigungsfrist einhalten.

Eine Begründung für die Kündigung brauchst Du nicht, da es sich nicht um Wohnraum handelt.

Bis dahin steht Dir die Miete zu.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7946 Beiträge, 2735x hilfreich)

Wenn es sich um eine Eigentümergemeinschaft handelt, sollte natürlich grundsätzlich geklärt sein, wo der Hausmeister die entsprechenden Arbeitsgeräte unterbringt, z.B. im Hausmeisterkeller oder evtl. Schuppen auf dem Gelände.
Da würde ich mal die Verwaltung ansprechen.
Es ist übrigens auch in ihrem Interesse, dass der Hausmeister vor Ort wohnt und gute Arbeit leistet. Also nicht nur auf "Recht" pochen, sondern gemeinsam eine Lösung suchen, die allen Beteiligten gerecht wird.
Sie sind neu in der Gemeinschaft und da sollte man sich erst einmal nach den Gepflogenheiten erkundigen und die dann so peu a peu entsprechend den eigenen Vorstellungen vielleicht ändern.
Gemeinschaften sind wie ein Dörben, da können sie sich ganz schön in die Nesseln setzen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Heinz-J.
Status:
Schüler
(395 Beiträge, 55x hilfreich)

Wer schuldet laut Kaufvertrag die mietfreie Übergabe des Objekts? Wenn die Gemeinschaft einen Raum für Gemeinschaftseigentum benötigt, dann kann sich die Gemeinschaft ja dafür eine Garage anmieten. Vor einer Überlassung über die ordnungsgemäße Kündigungsfrist hinaus kann ich nur warnen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
mal4ek
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 6x hilfreich)

aha... der mieter hat doch keinen Vertrag mit mir... Aber ich als neuer eigentümer muss ihn anscheindend doch kündigen.

Der Vormieter hat dem Herrn vor kurzem (etwa 2Wochen davor) gekündigt. Da die aber keinen Vertrag haben, kann man doch behaupten, dass die Kündigungsfrist 2Wochen beträgt oder?
Und die 3 Monate Kündigungsfrist sind doch für WOhneigentum, und net für die Garage gesetzlich oder?

DaNKE schonmal für eure Mühe...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
mal4ek
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 6x hilfreich)

Ach ja, bin in der Wohnanlage nicht neu, sondern habe ich eine zweite ETW erworben.

Falls das eine soziale Rolle spielt :-)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7946 Beiträge, 2735x hilfreich)

Wenn du etwas kaufst, übernimmst du automatisch bestehende Mietverträge, die dann entsprechend von dir gekündigt werden müssen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 195.501 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.126 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.