Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
550.794
Registrierte
Nutzer

dachterasse auf grenzbebauter Garage zulässig

9.12.2011 Thema abonnieren Zum Thema: Garage Bauamt
 Von 
Mastermind1
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
dachterasse auf grenzbebauter Garage zulässig

Land: Bawü
Doppel-Carport bzw. Garage des nachbarn in grenzbauung (10cm Grenzabstand) mit Flach"dach"

Es scheint so, als ob dort im Sommer eine Dachterasse drauf gemacht wird.

1. Ist dies erlaubt? könnten wir dagegen etwas machen?
2. Falls nicht erlaubt, und wir das ganze trotzdem "stillschweigend" akzeptieren -> besteht ein Recht für den Nachbarn, dass uns dies nach 10 Jahren "Duldung" als Grundlast in unser Grundbuch eingetragen werden kann - ähnlich einem Durchfahrtsrecht.



-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Garage Bauamt


13 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cobold64
Status:
Lehrling
(1050 Beiträge, 783x hilfreich)

So eine Dachterrasse bedarf einer Genehmigung durch das Bauamt. Ich würde dort mal nachfragen.
Dass ohne Wissen des Nachbarn eine Baulast oder Grunddienstbarkeit eingetragen wird, ist ausgeschlossen. Dafür bedarf es immer einer Bewilligung.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12311.04.2012 22:52:18
Status:
Student
(2109 Beiträge, 1020x hilfreich)

1. Erst mal das Bauamt ansprechen, die sollen die Nutzung untersagen
2. Falls 1 nicht klappt muss man selber klagen.

quote:

Es scheint so, als ob dort im Sommer eine Dachterasse drauf gemacht wird.

Sie muss "als Terrasse" benutzt werden, nicht hellseherisch raten.
Also erst wenn der dort "grundlos" in der Sonne sitzt, oder eine Möblierung angebracht wird....

Ich würde den Nachbarn ansprechen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
xxsirodxx
Status:
Student
(2283 Beiträge, 1304x hilfreich)

Da greift auch das Fensterrecht.
Salopp gesagt, " Bei der Errichtung von Fenster, Türen und Teerrassen muß ein Abstand von mindestens 2,00 meter zum
Nachbargrundstück eingehalten werden."

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12311.04.2012 22:52:18
Status:
Student
(2109 Beiträge, 1020x hilfreich)

Oder aus der STVO, ne Straße muss 3,50 Breit sein. :-)

Das hat damit nichts zu tun. Der einzige Grund eine Grenzgarage zu erstellen ist um Parkplätze zu schaffen. Deswegen wurde eine Ausnahme für Grenzbauten erschaffen - aber eben nur für eine Garage.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Mastermind1
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für die Rückinfos.

Das mit der möglichen Grenzbebauung einer Garage habe ich schon mal gehört. In so einem Fall ist diese wohl "Priviligiert". Sobald eine anderstweitige Nutzung erfolgt, entfällt diese Priviligierung...

Die Dachterasse is zwar noch nicht drauf, aber aufgrund des "Aufbaus" liegt es sehr nahe, dass dort Terassendielen montiert werden.

Mal schauen... Wenn dort kein "Recht" besteht, dass uns dies als Art Grundlast eingetragen werden kann... müssen wir uns es überlegen, ob wir es "ignorieren" oder etwas dagegen machen.

Falls wir etwas machen, würde ich:
1. den Nachbarn fragen, falls Terasse bestätigt wird, ihn auf den Sachverhalt hinweisen, und bei Ignoranz ans Bauamt wenden.



-----------------
""

-- Editiert Mastermind1 am 11.12.2011 10:56

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest-12311.04.2012 22:52:18
Status:
Student
(2109 Beiträge, 1020x hilfreich)

Oder ruf die Bauaufsicht einfach so an, die sollen sich das ansehen. Evtl. geht es dann ganz schnell, bevor der Nachbar fertig ist

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
markus118d
Status:
Beginner
(112 Beiträge, 97x hilfreich)

Ähem, mal ne dumme Frage...warum stört euch das überhaupt?
Ich frage deshalb, weil ich was ähnliches schonmal erlebt habe, aber der "Betroffene" sein Hauptgebäude 100m weit von der grenzgebauten Garage weg ist. Und dazwischen nichts als Natur...Es darf auf grenzgebauten Garagen eine Terasse errichtet werden, aber es muss ein gewisser Abstand zur Grenze eingehalten werden- Die Frage ist haalt nur, ob das auch gilt, wenn zum Nachbarshaus ein riesen Abstand ist...?

gruß

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
guest-12311.04.2012 22:52:18
Status:
Student
(2109 Beiträge, 1020x hilfreich)

Jedes "seltsames" Bauwerk beim Nachbar vermindert den "Wert" des eigenen Grundstücks. Wer bauen will soll sich ein passendes Grundstück kaufen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Mastermind1
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Die Diskussion verstehe ich nicht so ganz.

Ich wollte lediglich wissen, ob dies o.k ist? ob dies Grundlasten "zu unseren Lasten" nach sich ziehen kann.

Wie wir hier weiter verfahren, müssen wir uns noch überlegen.

Unser Haus stand übrigens schon vor der Planung des Nachbarhauses :-)

Wenn dann der Nachbar seine Garage auf die Grenze setzt, und uns unmittelbar verständlich macht, dass er ja das Recht hat, seine Garage von unserer Seite aus zu warten :-)

Nun gut.... mal schauen.... kommt auch drauf an, wie er sich verhält aufgrund ein paar "Beschädigungen" die seine Bauarbeiter bei uns angerichtet haben, während deren Bauarbeiten.

Je nachdem wie in den Wald reingeschrieen wird... kommts zurück.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
markus118d
Status:
Beginner
(112 Beiträge, 97x hilfreich)

Ich wollte keine Diskussion, hab nur aus Interesse naach euren Beweggründen gefragt, da ich sowas in näherer Umgebung schonmal hatte...Kleingeist, äh, Kleinanwalt hat natürlich recht...womit auch immer!

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Scappler
Status:
Lehrling
(1166 Beiträge, 731x hilfreich)

quote:
Ähem, mal ne dumme Frage...warum stört euch das überhaupt?

Wenn ich in meinem Garten bin und mich nicht von meinem Nachbarn beobachten lassen möchte, dann würde mich eine Terasse auf einer an der Grenze gebauten Garage schon stören.
Wenn dann noch dazu kommen würde, dass die Tersse so nicht erlaubt ist, dann würde ich dies dem Bauamt einfach mitteilen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Cassadan
Status:
Beginner
(85 Beiträge, 52x hilfreich)

Balkone und Altäne, was man durch biegen und brechen als Dachterrasse bezeichnen kann, müssen ein Abstand von 3m zur Grenze des Nachbarn haben.
Auf der Grenze darf man Nebengebäude(Garagen, Abstellräume und Gewächsanlagen) bauen bis zur einer Länge von 5m und einer mittleren Wandhöhe von 3m und darauf nur Solar- und Antennenanlagen bis zur einer Höhe von 1,5m.

so oder so ähnlich steht es in der Bauordnung NRW.
Gruß
Andreas

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(78722 Beiträge, 33575x hilfreich)

quote:
Also erst wenn der dort "grundlos" in der Sonne sitzt,

Ist das noch nicht einmal ansatzweise ein Grund das als Dachterasse zu bezeichnen ohne entsprechend bauliche Veränderung und/oder Möblierung ...





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 194.133 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.633 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.