gebrauchtes Haus, Unterlagen fehlen.

10. Februar 2006 Thema abonnieren
 Von 
DEA
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 3x hilfreich)
gebrauchtes Haus, Unterlagen fehlen.

Hallo

vielleicht kann uns ja jemand von euch einen Rat geben.
wir haben im letzt jahr ein gebrauchtes haus gekauft, wohnen inzwischen auch schon fast 1/2 jahr hier, und aus unserem anfänglichen schönen traumhaus, wird, wenn ich das so richtig betrachte wohl bald ein kleinen alptraumhaus.
das irgendwas hier faul ist hab ich schon ganz schnell bemerkt, mein mann sagte aber immer wieder "schatz wir haben auch mal glück".
naja!
was alles schon vorgefallen ist kann ich garnicht auf schreiben, das wären sicher mehrere seiten.
aber nun mal schnell zu meiner eigentlichen frage.
wir haben schon vor vertragsunterschreibung (im Juli 2005) den verkäufer nach den Bauunterlagen fürs haus gefragt. wir wurden immer vertröstet, von wegen vergessen und kommt noch.
jetzt im januar haben wir ein brief an den vk geschrieben, mit der bitte uns die unterlagen schnellst möglich zukommen zulassen. bisher haben wir keine unterlagen erhalten. der vk war zwar mal hier, aber wieder ohne unterlagen. letzte woche hab ich angerufen, wieder keine reaktion. haben wir überhaupt ein recht auf diese unterlagen? wir wissen ja nicht mal wo hier die ganzen leitungen lang gehen.
langsam glaubt sogar mein mann das hier was faul ist.
nachbarn haben mal was von gebaut ohne Baugenehmigung gesagt bzw nur ne garage war genehmigt, aber in wie weit das stimmt, ich weiß es nicht.
wir denken/ahnen/wissen das hier einige mängel vorhanden sind, von denen uns natürlich nicht gesagt wurde.
zb ein wasserhahn auf dem nachbargrundstück kann bei uns eine überschwemmung auslösen, falls er aufgedreht wird. das klingt doch toll nicht? und das wo wir uns mit diesen nachbarn nicht gerade super verstehen.

danke

Verbaut?

Verbaut?

Ein erfahrener Anwalt im Baurecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Baurecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ikarus02
Status:
Master
(4412 Beiträge, 1086x hilfreich)

Normalerweise prüft man VOR einem Kauf die Unterlagen. Sicher muss der Verkäufer alle Bauakten nach einem Kauf herausgeben, sofern er sie hat. Wurde dieses im notariellen Vertrag vereinbart?
Sofern keine Unterlagen mehr vorhanden sind, kann oft das örtliche Bauamt helfen. Dort müssten viele der Akten vorhanden sein.
Mit einem Eigentumsnachweis hinfahren und Kopien anfertigen.
Übrigends: Ein aufgedrehter Wasserhahn auf dem Nachbargrundstück verursacht im allgemeinen immer eine Überschwemmung, das ist nichts Außergewöhnliches.
Gruß

-----------------
"behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
DEA
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 3x hilfreich)

ja man prüft die unterlagen vorher, hätten wir gern gemacht, aber wir bekamen die unterlagen ja nicht. obwohl wir mehr als einmal nacgefragt haben.
die leitungen unter/am/im ums haus herrum (wie auch immer) sind wohl defekt, deswegen darf dieser eine wasserhahn nicht betätigt werden.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.055 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.142 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen