Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.824
Registrierte
Nutzer

2 Vornamen - wie denen begreiflich machen?

8.1.2010 Thema abonnieren
Geschlossen Neuer Beitrag
 Von 
Askade
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)
2 Vornamen - wie denen begreiflich machen?

Wie macht man der GEZ begreiflich, das man bei denen bereits angmeldet ist? Aber eben mit dem zweiten Vornamen, der der Rufname ist.

Langsam wirds lästig mit denen das sie so ignorant alles ignorieren, auf was man die hinweist.....

Verstoß melden



14 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Joshua-
Status:
Beginner
(59 Beiträge, 24x hilfreich)

Hallo,

1. Entweder eine Kopie eines staatlichen Dokuments, in dem beide Namen aufgeführt sind, schicken, oder

2. Die GEZ beweisen lassen, dass angeblich die "2. Person" Rundfunkgeräte bereit hält. Die habe auch schon Haustiere angeschrieben.

-----------------
" "

Habe vergessen, falls du denen was schickst, auf dem Briefumschlag vermerken "Porto zahlt Empfänger". Hast ja wohl schön öfters was geschrieben.

-- Editiert am 08.01.2010 21:33

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Askade
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke dir....... hab zweimal was geschrieben - das zweite mal per Mail da ich nicht bereit war noch mehr Geld für die *pieps* auszugeben. Ich habs denen erklärt und pasta

Ja auf das Anschreiben meiner beiden Kaninchen warte ich auch noch :augenroll: denn die haben netterweise menschliche Vornamen.

Ich sehe allerdings beim besten Willen nicht ein irgendwas für die zu kopieren (auch nicht einzuscannen und auszudrucken). Meiner "Pflicht" zum Anmelden bin ich nachgekommen. Und wenn die meine Daten vom EMA haben, dann wissen die ganz genau, das ich zwei Vornamen trage. Eigentlich drei - der dritte ist aber nicht im Pass. Mal ganz abgesehen davon -wie gesagt- nach meinem Kenntnissstand darf man nicht mal eben so nen Personalausweis kopieren. Und was soll ich sonst kopieren? Meine Geburtsurkunde? Den Anmeldebogen vom EMA den die sicherlich auch haben?

Derzeit bin ich kurz davor bei Briefen, auf denen mein erster Vorname steht, knallhart durchzustreichen und beim nächsten mal mit "unbekannt" im Briefkasten zurückzuschicken - auf deren Kosten. Denn eine abc wohnt hier nicht - hier wohnt eine def was auch der Postbote weiss. Der ist jedesmal verwirrt, wenn er abc liest. Bzw. ihm zu sagen er soll die Briefe einfach zurückschicken mit "unbekannt", weil der Name net am Kasten steht.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(62336 Beiträge, 30612x hilfreich)

quote:
nach meinem Kenntnissstand darf man nicht mal eben so nen Personalausweis kopieren.

Doch das ist durchaus erlaubt, insbesondere wenn es der Besitzer des Perso es selbst macht.



quote:
Bzw. ihm zu sagen er soll die Briefe einfach zurückschicken mit "unbekannt", weil der Name net am Kasten steht.

Na ist doch wunderbar, Name steht nicht am Kasten, also darf er offiziell Briefe mit abc darf er eigentlichnicht in den Kasten der def werfen.
Sag ihm das doch, das er die als 'unzustellbar' zurücksenden soll.




-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar !"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#5
 Von 
zuschauer
Status:
Frischling
(43 Beiträge, 14x hilfreich)

Warum reagierst Du überhaupt auf die 2. Rechnung der GEZ ?
Soll die GEZ doch die nicht existente Person verklagen !
Da Du ja nicht diese Person bist, kann es Dir doch egal sein, wen Sie da verklagt.
Ich habe im übrigen auch 2 Vornamen, wobei einer der Rufname ist. Du kannst wenn Du willst beide Vornamen auf der GEZ Überweisung mit angeben. Ändert ja nix an der Rechnung oder an den Gebühren.
Selbst vor Gericht hast Du nur einen Rufnamen der zur Rechnungsstellung herangezogen wird.
Du verdienst ja auch nur mit einem Rufnamen das Geld, also wie soll denn da eine Gebührenpflicht entstehen ??
Bsp. Hans Dieter Mustermann. Gemeldet bei der GEZ Hans Mustermann. es gibt jetzt keine Person die ausschließlich Dieter Mustermann heißt.
Soll die GEZ den nicht existenten Dieter Mustermann verklagen, der wohnt ja nicht bei Dir oder ist bei Dir gemeldet. Also die Mahnschreiben einfach zurück geben. Es wird auch kein Haftbefehl erstellt werden, da es keinen Dieter Mustermann gibt, und der Hans (Dieter) Mustermann hat seine GEZ gebühren ja bezahlt und kann das nachweisen :)

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Askade
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die Antworten :)

Also erstmal zum Briefkasten: Japs da steht nur der Nachname. Da wir aber nen lüttes Dorf sind (so um die tausend Einwohnerleins) kennt der Briefträger alle auch mit dem Vornamen. So das er sich schon wundert, wenn da aufmal nen andrer Vorname auf dem Brief steht. Er kennt meinen zweiten Vornamen, der auf allen Briefen steht. Auch auf denen von Freunden, die mich ganz anders rufen (falls ich mal einen Brief bei der Post holen muss ist es besser, wenn der offizielle Name drufsteht)...... Es kann doch net sein das hier alles, was meinen Nachnamen hat, in meinem Briefkasten landet! Irgendwann krieg ich noch Post für Max Schneider ;) (fiktiver Name) nur weil Schneider dummerweise mit aufm Namensschild steht. Vielleicht sollte ich das Schild doch ändern und meinen Vornamen vorsetzen. Zumindestens mitm ersten Buchstaben *brubbels*

Wenns nach mir ginge würde der erste Vorname rigeros ausm Pass gestrichen werden - was aber komischerweise net machbar ist. Dann wäre das Problem eh erledigt.....

Gut mit dem Kopieren vom Perso war ich dann falsch informiert. Bleibt nur immer noch das Problem (warum eigentlich Problem?) das ich nicht bereit für die Geld auszugeben. Die machen den Fehler eine Person zweimal anzuschreiben weil sie so Geldbesessen sind. Nicht ich mache den Fehler - dann würde ich es noch einsehen. Kopieren heisst für mich nicht mal eben 20 cent ausgeben. Es heisst mit dem Bus in die nächste Stadt (4 Euro insgesamt, Auto hab ich nicht und 15 KM bergauf ist nicht grad das, was ich unter sinnvoller Freizeitbeschäftigung sehe) und dort kopieren was 50 cent kost. Heisst 4,50 Euro nur damit die begreifen das ich eine Person bin mit zwei Vornamen? (Die Sache mitm Scannen kann ich nämlich vergessen - mein Scanner bockt nun vollends). Beim besten Willen sehe ich das nicht ein. Es ist ihr Fehler nicht meiner. Und mehr wie ihnen das mitteilen was ich ihnen mitteilte kann ich auch net. Mal abgesehen davon haben die mit Sicherheit meine Daten von EMA und da bin ich mit beiden Vornamen auf einem Papier angemeldet. Is doch net meine Schuld, das meine Erzeuger sich damals net auf einen Namen einigen konnten.

Naja vielleicht hab ich ja mal "Glück" und son Mensch von denen taucht hier mal auf. Dann kann der das gleich bestätigen das ich eine Person bin (ich glaub noch an das Gute im Menschen)

Ähm hellsehen nicht. Jedoch musste ich bei der Anmeldung hier angeben, welches mein Rufname ist. Den musste ich unterstreichen, was ich getan hab. Somit ist -laut rechtlichen Bestimmungen- sehr gut zu erkennen, welcher Name Rufname ist und welcher einfach nur ein dummes Anhängselchen ist.

Mal ganz abgesehen davon (was meinen Siebhirn grad einfällt): 2001 hab ich offiziell meinen zweiten Vornamen als Rufnamen angenommen. Dies wurde der GEZ auch mitgeteilt wo ich vorher mit dem ersten Namen lief. Seitdem bekomme ich die Post von denen mit dem zweiten Vornamen. Sie haben damals schon die Bestätigung vom EMA des damaligen Wohnorts von mir erhalten, wissen also im Grunde das ich eine Person mit zwei Rufnamen bin.....

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest-12318.01.2010 12:52:52
Status:
Beginner
(102 Beiträge, 85x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
gabimaus
Status:
Praktikant
(906 Beiträge, 664x hilfreich)

@Askade, hast du es schon mal telefonisch probiert, das kleine Problem zu lösen?
Bei mir war es nach einem Umzug ähnlich. Mein Ehepartner sollte sich anmelden,
obwohl ich bei denen gemeldet bin. Die Ummeldung auf eine andere Adresse verlief problemlos, nur eben das mit meinem Ehepartner nicht. Nach einem erfolglosen Schreiben rief ich bei denen an und schups, das Problem war erledigt.

Die Antworten von schonwiederich, taliban und wie der noch so heißt solltest du
gleich sammt User ignorieren, da sie immer wieder keine inovative Antworten
auf Lager haben.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
guest-12318.01.2010 12:52:52
Status:
Beginner
(102 Beiträge, 85x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Askade
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich wage zu bezweifeln, das die GEZ sich nach einem Telefonat davon überzeugen lässt, das ich eine Person bin und hier keine zwei leben. Mal ganz abgesehen davon, genauso wie ich nicht bereit bin, hohe Kosten zu investieren, damit die endlich kapieren das ich zwei Vornamen habe bin ich auch nicht bereit, auf einer 0180er Nummer anzurufen die mich 6,5 cent die Minute kostet. Um dann wohlmöglich erstmal 10 Minuten in einer Schleife zu landen und dann ausser Leitung zu fliegen. Das kann die GEZ echt gut (jedenfalls vor 5 Jahren konnte sie das sehr gut dann wird sich heute daran nichts ändern)

Die Berichte, die hier verlinkt sind und auch die Aktereportage kenne ich. Trotzdem stirbt auch bei mir die Hoffnung zuletzt. Im Stillen hoffe ich ja, das sie hier mal klingeln und Frau Lieschen Müller suchen. Dann kriegens allerdings nicht meinen Perso vor die Nase gehalten (bin ja net blöd - den hab ich halt grad nicht griffbar) sondern meinen Schwerbehindertenausweis, in dem nur mein zweiter Vorname steht.

Der GEZ ist nur zu gut bekannt, das ich meinen Namen gewechselt habe. Leider sind die Unterlagen aufm Umzug "verloren gegangen" (andres Thema, hat hier nichts zu suchen) zusammen mit einem ganzen Karton CDs. Ich kann es somit nicht mehr nachweisen.

Nur wenn ich seit 8 Jahren unter Carola Müller geführt werde und vorher unter Lieschen Müller dann werd ich schonmal bockig. Sie wissens, ich zahle brav (wenn auch zähneknirrschend) meine Gebühren und pasta.

Diese "Einrichtung" hat zwei Stichwörter: Nervig und unnütze!

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
guest-12318.01.2010 12:52:52
Status:
Beginner
(102 Beiträge, 85x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Askade
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

50% - die Befreiungsgründe kenne ich, falle leider nicht drunter. Auch Merkzeichen RF wird mir verweigert. Widerspruch ist schon durch, war erniedrigend ohne Ende und mir fehlt zur Zeit einfach die Kraft da nochmal durchzugehen.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
guest-12318.01.2010 12:52:52
Status:
Beginner
(102 Beiträge, 85x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Askade
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke dir :) Deiner Freundin auch das Beste. Als psychisch Kranker wird man einfach schnell als Simulant abgestempelt, weil "man sieht ja nichts" (OK ich hab wenigstens dicke Augenringe :augenroll: aber das wars schon)

Bei mir wars genau umgekehrt :s Arge meinte ich bin arbeitsunfähig, Klinik und ich meinten ich bin arbeitsfähig. Heute bin ich in Rente :s *grmls*

Wäre ja nett wenn Rentner unter einem gewissen Betrag an Einkommen auch zu den Befreiungsfähigen gehören würden. Ich hab heute nicht mehr wie in den 6 Monaten Arbeitslosigkeit - und da hätte ich mich befreien lassen können (in der Zeit war ich net angemeldet da ich bei ner Freundin lebte die angemeldet war und es nur ein Gerät gab........)

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden