Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
611.620
Registrierte
Nutzer

Betriebsstätte in der Wohnung! Doppelt GEZ zahlen?

20. Mai 2022 Thema abonnieren
 Von 
Lars19863
Status:
Frischling
(38 Beiträge, 0x hilfreich)
Betriebsstätte in der Wohnung! Doppelt GEZ zahlen?

Hallo,

ich bin als Fotograf Selbständig und mein Betriebssitz ist der Standort wo ich auch wohne, mit meiner Freundin.

Jetzt ist die Frage:
Müssen wir zwei mal GEZ zahlen? 1x Betriebsstätte und 1x meine Freundin?

Dazu gesagt: Ich führe kein Firmenwagen und habe auch kein Arbeitszimmer welches beim Finanzamt gemeldet ist! Es ist jediglich nur die Betriebsstätte angemeldet, die die Gewerbeanmeldung abgefragt hat!

Gebühren zahlen?

Gebühren zahlen?

Ein erfahrener Anwalt im Verwaltungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Verwaltungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



14 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cirius32832
Status:
Master
(4326 Beiträge, 1080x hilfreich)

Solange Sie kein Auto haben, was für die Tätigkeit genutzt wird (kann auch Privatwagen sein, mit dem Sie zu Kundne fahren usw), brauchen Sie keine Extra Anmeldung beim Beitragsservice.

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Lars19863
Status:
Frischling
(38 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von cirius32832):
Solange Sie kein Auto haben, was für die Tätigkeit genutzt wird (kann auch Privatwagen sein, mit dem Sie zu Kundne fahren usw), brauchen Sie keine Extra Anmeldung beim Beitragsservice.


Wir haben kein Privatauto! Nutze das Auto von Opa!

Die extra Anmeldung habe ich vom GEZ erhalten und sollte da meine Betriebsstätte eintragen!
Musste ich die Betriebsstätte da eintragen? oder habe ich das was falsch gemacht?
Soll ich Sie wieder kündigen?

-- Editiert von Lars19863 am 20.05.2022 12:51

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(101224 Beiträge, 37204x hilfreich)

Zitat (von Lars19863):
Die extra Anmeldung habe ich vom GEZ erhalten und sollte da meine Betriebsstätte eintragen!

Die GEZ wurde vor voelen Jahren abgeschafft, da sollte manerst mal prüfen, ob das nicht Betrüger sind.



Zitat (von Lars19863):
Nutze das Auto von Opa!

Dann wäre dieses durchaus Beitragspflichtig, wenn mandas auch für das Gewerbe nutzt.



Zitat (von Lars19863):
Soll ich Sie wieder kündigen?

Was, die Betriebsstätte?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Lars19863
Status:
Frischling
(38 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):

Die GEZ wurde vor voelen Jahren abgeschafft, da sollte manerst mal prüfen, ob das nicht Betrüger sind.

Ich meine Beitragsservice


Zitat (von Lars19863):
Nutze das Auto von Opa!

Dann wäre dieses durchaus Beitragspflichtig, wenn mandas auch für das Gewerbe nutzt.

Ich leihe mir das Auto nur aus!

Zitat (von Lars19863):
Soll ich Sie wieder kündigen?

Was, die Betriebsstätte?

Ja. Weil ich sonst doppelt zahlen muss! Weil der Beitragsservice schreibt:
Nach der Regelung. des Rundfunks. wird zwischen der Beitragspflicht für Wohnung und Betriebststätte unterschieden! Deshalb werden bei uns entsprechend getrennte Beitragskonten geführt!


-- Editiert von Lars19863 am 20.05.2022 13:09

-- Editiert von Lars19863 am 20.05.2022 13:10

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Wildfang91
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

Es gibt vom "Rundfunkbeitrag" schöne Merkblätter für Institutionen/Kommunen/Selbständige :-) Leider wird da nicht direkt verwiesen warum es so ist, aber es gibt noch den "Rundfunkbeitragsstaatsvertrag" wo man dann eine Antwort zu dem Thema findet.

Aus meiner Sicht einer der einfachsten und verständlichsten Rechtsnormen, schön und zugänglich präsentiert.

Das Auto ist dann auch noch ein Thema....

-- Editiert von Wildfang91 am 20.05.2022 19:16

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Flo Ryan
Status:
Schlichter
(7396 Beiträge, 4979x hilfreich)

Der TE hat leider von nichts auch nur annähernd Ahnung. Ich hoffe ja, er kann wenigstens fotografieren…

Egal ob das Fahrzeug geliehen ist oder nicht, es ist der entsprechende Beitrag fällig, da das Fahrzeug nicht ausschliesslich privat genutzt wird. Selbst für echte Mietfahrzeuge muss der Mieter den Rundfunkbeitrag entrichten.

Signatur:

Wo lagert die Post eigentlich die ganzen Briefe, die angeblich nie zugestellt worden sind?

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Dezent
Status:
Schüler
(458 Beiträge, 154x hilfreich)

Zitat (von Flo Ryan):
Der TE hat leider von nichts auch nur annähernd Ahnung. Ich hoffe ja, er kann wenigstens fotografieren…


Das hoffe ich auch...
Zitat (von Flo Ryan):
Egal ob das Fahrzeug geliehen ist oder nicht, es ist der entsprechende Beitrag fällig, da das Fahrzeug nicht ausschliesslich privat genutzt wird.


Exakt. Die Frage ist, ob ein Kraftfahrzeug im Rahmen der Tätigkeit genutzt wird. Dies ist hier ja der Fall, siehe:

Zitat (von Lars19863):
Wir haben kein Privatauto! Nutze das Auto von Opa!


0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
ratlose mama
Status:
Lehrling
(1177 Beiträge, 462x hilfreich)

Zitat (von Lars19863):
habe auch kein Arbeitszimmer welches beim Finanzamt gemeldet ist!


Hast du nicht in einem deiner anderen Threads genau nach der Absetzbarkeint eines Arbeitszimmers gefragt?

Nur mal so aus Interesse. Fotografierst du Hochzeiten und gibt´s dann einfach die Bilder raus oder bearbeitest du sie wenigstens noch vernünftig?

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
cirius32832
Status:
Master
(4326 Beiträge, 1080x hilfreich)

Zitat:
Hey ihr Lieben, ich bin Selbständiger Fotograf und arbeite meine Aufträge in meinen Arbeitszimmer in der eigenen Wohnung ab! Kann ich die Stromkosten absetzen?


https://www.123recht.de/Forum-__f596919.html

Vielleicht ist das Arbeitszimmer ja auch das vom Opa

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
-Laie-
Status:
Wissender
(14237 Beiträge, 5463x hilfreich)

Zitat (von Lars19863):
Nutze das Auto von Opa!
Und dafür musst du dann auch Rundfunkgebühren bezahlen.

Signatur:

Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
DumitruKurier
Status:
Praktikant
(530 Beiträge, 143x hilfreich)

Du musst die Betriebststääte anmelden und deiner Freudins private Betragsservice Nummer angeben. Dann ist das Frei. Woher sollen die denn wissen das ihr im selben Bett fotografiert
Steht auch auf deren Webseiten......

Sobald du wegziehst werden Sie der Betriebsstääte eine Rechnung schicken, vorher nicht. Es sei denn die zieht mit

Opas Wagen kann dir egal sein

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
-Laie-
Status:
Wissender
(14237 Beiträge, 5463x hilfreich)

Zitat (von DumitruKurier):
Opas Wagen kann dir egal sein
Das ist schlicht falsch.

Signatur:

Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
spostovani
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Lars19863):
Jetzt ist die Frage:
Müssen wir zwei mal GEZ zahlen? 1x Betriebsstätte und 1x meine Freundin?



Wenn eine Wohngemeinschaft gebildet, gleichzeitig die Wirtschaftsräume gemeinsam
genutzt werden,
distanziert sich die ehemalige GEZ von den Forderungen - so die GEZ selber, als man
nicht 2 x Gebühren bezahlen wollte, weil
eine WG gebildet ( 1 x Küche, 1 x Waschraum, 1 x Bad/Dusche/WC-Bereich )
...
Diese Leute probieren es halt immer wieder ....


ps. ist eh schon der Hohn, dass man für etwas bezahlen muss....was man letztendlich
gar nicht nutzt.
Bei dem " Qualitäts-Programm " ...schläft man maximal ein...

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(101224 Beiträge, 37204x hilfreich)

@spostovani
Es ist hilfreich, vor dem antworten den Sachverhalt zu verstehen ...

Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 230.699 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.016 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen