Datenabgleich des Beitragsservice

1. November 2013 Thema abonnieren
 Von 
kenshi
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 7x hilfreich)
Datenabgleich des Beitragsservice

Hallo zusammen,

neulich erhielt ich ein Schreiben des Beitragsservice, dass ich doch bitte gem. §9 I RBStV Auskunft erteilen soll ob ich mich anmelden müsse oder ob der Beitrag bereits durch eine andere Person in dieser Wohnung beglichen würde.

Tatsächlich wohne ich mit jemandem zusammen, der den Beitrag bezahlt. In dieser Wohnung sind zwei Personen gemeldet, was auch heißt, dass melderechtlich zwei Personen mit einer identischen Adresse gemeldet sind.

Wenn der Beitragsservice schon die Daten der Einwohnermeldeämter bekommt, können die dann nicht einfach eins und eins zusammen zählen?

Ich habe mittlerweile diesbezüglich das dritte Schreiben bekommen, was den Beitragszahler sowohl Briefporto als auch Personalaufwand gekostet hat. Man hätte ja auch die Daten der Einwohnermeldeämter mit den eigenen Daten abgleichen können. Geht in Excel eigentlich recht schnell, und das sollte eine Behörde, welche laut Staatsvertrag sogar Verwaltungsakte erlassen kann, doch hinbekommen.

Wenigstens werden die Schreiben als Infopost versendet, obwohl die Post dieses Produkt wahrscheinlich nie für solche Maßnahmen gedacht hatte. Aber egal, wenigstens werden dort die Gebühren der Beitragszahler geschont.

Hat jemand hier diesbezüglich schon bis Einleitung des Verwaltungszwangverfahrens gewartet? Die 58 ct Briefmarke ist mir für deren Arbeitsweise im Moment zu teuer und das wordpresshaftige Frontend der Rundfunksbeitragsseite beschert mir Augenkrebs.

-- Editiert kenshi am 01.11.2013 17:15

Gebühren zahlen?

Gebühren zahlen?

Ein erfahrener Anwalt im Verwaltungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Verwaltungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
galabaer
Status:
Praktikant
(690 Beiträge, 456x hilfreich)

quote:
Ich habe mittlerweile diesbezüglich das dritte Schreiben bekommen, was den Beitragszahler sowohl Briefporto als auch Personalaufwand gekostet hat.

und bist jetzt stolz daraud, diese Kosten verursacht zu haben?
quote:
Man hätte ja auch die Daten der Einwohnermeldeämter mit den eigenen Daten abgleichen können.

bei uns wird bei der Anmeldung höchstens die Stockwerknummer angegeben, mehr nicht. Solange es also mehr als eine Wohnung auf dem Stockwerk gibt, kann das Amt nicht wissen, wer mit wem in einer Wohnung wohnt...

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
kenshi
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 7x hilfreich)

quote:
und bist jetzt stolz daraud, diese Kosten verursacht zu haben?


ja, bin ich. Freue mich hier gerade 'nen Ast.

quote:
bei uns wird bei der Anmeldung höchstens die Stockwerknummer angegeben, mehr nicht. Solange es also mehr als eine Wohnung auf dem Stockwerk gibt, kann das Amt nicht wissen, wer mit wem in einer Wohnung wohnt...


Wer ist uns?

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
drkabo
Status:
Weiser
(16337 Beiträge, 9243x hilfreich)


quote:<hr size=1 noshade>Wenn der Beitragsservice schon die Daten der Einwohnermeldeämter bekommt, können die dann nicht einfach eins und eins zusammen zählen? <hr size=1 noshade>


Nö, bei Häusern mit mehr als einer Wohnung können die das nicht (oder zumindest nicht richtig).

quote:<hr size=1 noshade>Hat jemand hier diesbezüglich schon bis Einleitung des Verwaltungszwangverfahrens gewartet? <hr size=1 noshade>


Nö, dass ist mir zu teuer. Da investiere ich lieber 58ct in eine Briefmarke oder surfe zur Rundfunksbeitragsseite.


-----------------
"
Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB ."

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.079 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen