Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
558.058
Registrierte
Nutzer

GEZ Gebüren

8.9.2020 Thema abonnieren Zum Thema: GEZ Rechnung
 Von 
dermartin0473
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
GEZ Gebüren

Hallo zusammen, ich habe heute eine Rechnung der Südwestfunk ( GEZ ) erhalten, daraus geht hervor Rechnung für Juni 2020 - bis einschl. August 2020 52,50 € zzgl Mahngebühr 8,00 €, zu Zahlender Betrag 211,00 €. Ich hatte daraufhin bei der GEZ angerufen, und gefragt wie die Rechnen würden, zweitens wer mich denn bitte angemeldet habe. Zu Antwort bekam ich das ich Automatisch angemeldet werde da es in Deutschland eine Pflicht gibt Beiträge zu bezahlen und zweitens würden noch offene Beiträge offen stehen, ich hatte dem Mann mitgeteilt das ich die ganze Zeit im ALG 2 Bezug war und demnach befreit wurde. Dieses konnte er mir bestätigen, aber teilte auch mit, keine keine weiteren Bewilligungsbescheide eingegangen sind, demnach werde ich automatisch angemeldet.

Meine Frage ist dürfen die das einfach so machen ? Ich werde auf jeden Fall Widerspruch gegen diese Rechnung einreichen. Bin ich Verpflichtet Bewilligungsbescheide an die GEZ zu schicken ?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
GEZ Rechnung


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
HeHe
Status:
Schlichter
(7630 Beiträge, 3398x hilfreich)

Zitat:
Dieses konnte er mir bestätigen, aber teilte auch mit, keine keine weiteren Bewilligungsbescheide eingegangen sind, demnach werde ich automatisch angemeldet.

Genau, und das steht sogar auf deren HP:

www.rundfunkbeitrag.de

Zitat:

Wie beantrage ich eine Befreiung?

Gerne können Sie Ihren Antrag online ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und mit den erforderlichen Nachweisen an den Beitragsservice schicken. Das Formular erhalten Sie auch bei den zuständigen Behörden der Städte und Gemeinden.

Wichtig: Bitte stellen Sie keinen Antrag, wenn der erforderliche Nachweis noch nicht vorliegt. Eine Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht kann bis zu drei Jahren rückwirkend gewährt werden.

Wie soll das auch sonst funktionieren?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
drkabo
Status:
Gelehrter
(11615 Beiträge, 7825x hilfreich)

Zitat:
Meine Frage ist dürfen die das einfach so machen ?

Ja.

Die Beitragspflicht besteht automatisch für jede Wohnung, nicht erst durch die Anmeldung.
Hier hat der Beitragsservice offenbar durch die Daten des Einwohnermeldeamtes herausgefunden, dass Sie in einer Wohnung wohnen, aber bislang nichts bezahlen. Also haben Sie einen Gebührenbescheid bekommen.
Wenn man Sozialleistungen bezieht, kann man sich befreien lassen. Das setzt aber aktives Handeln des Sozialleistungsbeziehers voraus. Wenn man sich nicht kümmert, muss man halt zahlen.

Zitat:
Bin ich Verpflichtet Bewilligungsbescheide an die GEZ zu schicken ?

Verpflichtet sind Sie nicht. Aber wenn Sie die nicht hinschicken, werden Sie zahlen müssen. Wenn Sie eine Befreiung wollen, müssen Sie dafür sorgen, dass die Unterlagen dort vorliegen.
Aber wie gesagt - man kann auch auf die Befreiung verzichten. Dann muss man auch nichts hinschicken.



Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(14183 Beiträge, 2147x hilfreich)

Zitat (von dermartin0473):
Meine Frage ist dürfen die das einfach so machen ?
Das war der BS .
(BeitragsService des SWR). Ja, das dürfen die und das machen die. Das ist vollkommen o.k.
Zitat (von dermartin0473):
Bin ich Verpflichtet Bewilligungsbescheide an die GEZ zu schicken ?
Nein. Bist du nicht. Aber dann will der BS (nicht die GEZ) von dir eben den jeweils fälligen Rundfunkbeitrag haben.

Ich meine, den Widerspruch kannst du dir sparen.
Aber du kannst jetzt nachträglich noch die Bescheinigungen des JC (nicht die Bescheide) zum BS schicken.
Findest du die Bescheinigungen nicht (1 Extrablatt nur für die Befreiung), --- kannst du auch die Bescheide hinschicken. Es muss daraus nur hervorgehen, dass DU für die Zeit vom-bis Leistungen Alg2 bezogen hast.
Dann wirst du bis zu 3 Jahre rückwirkend befreit.

Wie man auf 211,- kommt, verstehe ich nicht. Sind das noch viel ältere Schulden?

Pro Monat sind 17,50 fällig. Alle 3 Monate soll bezahlt werden. Macht 3 x 17,50 = 52,50 €
Mahngebühren 8,---- sind der Säumniszuschlag, weil nicht im Juli bezahlt wurde.
Macht zusammen 60,50 €.

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(81240 Beiträge, 33940x hilfreich)

Zitat (von dermartin0473):
Meine Frage ist dürfen die das einfach so machen ?

Ja.



Zitat (von dermartin0473):
Bin ich Verpflichtet Bewilligungsbescheide an die GEZ zu schicken ?

Die GEZ wurde 2013 abgeschafft, Schreiben an nicht existente Empfänger zu senden ist selten sinnvoll.

Auch an den Nachfolger - den Beitragsservice - muss man nichts hinsenden. Wie man gemerkt hat, die kommen von selber auf einen zu wenn die was wollen.
Nur mit den negativen Folgen des Nichtstuns würde man dann leben müssen.

Den Widerspruch kann man sich dann auch sparen...



Zitat (von dermartin0473):
ich hatte dem Mann mitgeteilt das ich die ganze Zeit im ALG 2 Bezug war und demnach befreit wurde.

Falsch. Befreit ist man erst, wenn man den Befreiungsbescheid nach entsprechender Antragstellung erhalten hat.



Zitat (von drkabo):
Hier hat der Beitragsservice offenbar durch die Daten des Einwohnermeldeamtes herausgefunden, dass Sie in einer Wohnung wohnen,

Nö, er hat es denen durch zusenden eines Bewilligungsbescheides wohl selber mitgeteilt...




Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Yogi1
Status:
Lehrling
(1963 Beiträge, 868x hilfreich)

Ja, man muss zahlen. Und da gibts auch kein jammern wie:ARD guck ich eh nie, nur rtl2. Das muss jeder zahlen.
Aber man kann sich befreien lassen, allerdings muss man dazu den notwendigen Befreiungsantrag stellen und den entsprechenden Nachweis beilegen.
Bei ALG II bedeutet das, dass nach Ablauf des Bewiligungszeitraums der Befreiungsantrag immer wieder gestellt werden muss.
Das hast Du versäumt. Reich die Belege nach, dass Du ALG II bezogen hast, und hoffe.

Nur wie die auf die Summe kommen, würd ich schon nachfragen. Dass Du nachvollziehen kannst, um welche Zeiträume es überhaupt geht.
Egal, was man selbst versäumt hat. Die sollten schon mitteilen, für wann genau die was fordern.

Teilt man (211-8): 17,5 kommt was Krummes raus.
Erklären lassen würd ich mir schon, wie die Summe zustande kommt und für wann nachgefordert wird.

Signatur:"Man möchte manchmal Kannibale sein, nicht um den oder jenen aufzufressen, sondern um ihn auszukotze
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Dezent
Status:
Schüler
(403 Beiträge, 139x hilfreich)

Du fragst JETZT wer der dich angemeldet hat, obwohl du zuvor schon eine Befreiung beantragt hast?

Komische Vorgehensweise.

Wenn einem etwas widerfährt, mit dem man nicht einverstanden ist: Kümmert man sich dann nicht sofort darum?

Wenn du einen Bußgeldbescheid bekommst, weil du zu schnell gefahren sein sollst, aber niemals in deinem Leben Auto gefahren bist: Kümmerst du dich auch erst dann darum, wenn das Bußgeld zwangsvollstreckt wird, oder schon dann, wenn der erste Brief in der Sache kommt?

Zitat (von dermartin0473):
Ich werde auf jeden Fall Widerspruch gegen diese Rechnung einreichen.

Und? Was soll das bringen?

Ein Widerspruch macht nur Sinn, wenn die Gegenseite etwas falsch gemacht hat. Nicht deshalb, weil einem ein Gesetz nicht gefällt.

Zitat (von dermartin0473):
Bin ich Verpflichtet Bewilligungsbescheide an die GEZ zu schicken ?

Natürlich nicht.

Du bist es aber, der hier etwas will. Und zwar eine Befreiung. Schickst du keine Nachweise (können auch Bescheinigungen sein), bekommst du keine Befreiung, und hast den Nachteil.

Du hast alles in allem eine sehr einfach strukturierte Lebenseinstellung, scheint es.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17699 Beiträge, 7838x hilfreich)

Ihnen ist wirklich noch nie das Schreiben des JC über den Rundfunkbeitrag, das jedem Bewilligungsbescheid anhängt, aufgefallen? :neck:

Signatur:Nur wer sich bewegt, hört seine Ketten rasseln.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 198.036 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.062 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.