Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.864
Registrierte
Nutzer

GEZ akzeptiert nicht Meldebescheinigung

20. Juni 2009 Thema abonnieren
 Von 
DG9BAN
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
GEZ akzeptiert nicht Meldebescheinigung

Hallo an das Forum!

Habe ein Problem mit der GEZ.
Im Jahre Januar 2006 habe ich per Brief leider nicht per Einschreiben der GEZ mitgeteilt das ich Deutschland für einen längeren Zeitraum verlasse, laut GEZ haben sie diesen Brief nicht erhalten. Die GEZ habe nur eine Mail vom Dez. 2006 vorliegen.
Hier hatte ich der GEZ mitgeteilt (Mahnbescheid) das ich nicht in DL lebe.
Wieder in DL bekamm ich einen Brief mit einer Rechnung von 730,37 Euro.
Ich schickte die Rechnung mit zusammen mit einer vom Einwohnermeldeamt - Abmeldebescheinigung (2006) sowie einer Anmeldebescheinigung 2009 per Einschreiben zur entlasstung an die GEZ zurück.

Hier das Schreiben und Stellungnahme der GEZ:

Rundfunkgebühren
Teilnehmernummer ......

Sehr geehrter Herr ....

Sie teilen uns mit, dass Sie sich in der Zeit vom 06.02.2006 bis zum Februar 2009 nicht in Deutschland aufgehalten haben.
Uns liegt lediglich eine Email vom dezember 2006 vor, in der sie uns mitgeteilt wurde, dass Sie sich im Aussland aufhalten.
Eine Abmeldung muss immer mit einer Unterschrift bestätigt werden. Eine Abmeldung per E-Mail ist nicht möglich. Dies teilen wir mit dem Schreiben vom 20.12.2006 mit und baten um Bestätigung der Anmeldung durch Unterschrift. Dies ist nicht vorgenommen worden. wir führen Sie durchgehend als Abmeldung war der o.a. Teilnehmernummer.

Das Teilnehmerkonto weist einschliesslich 05.2009 einen Rückstand von XXXX Euro auf. Bitte überweisen sie diesen Betrag und geben sie dabei die Teilnehmernummer xxxxxx an. (Eine Bankverbindung finden sie auf der Rückseite.)
Sollte die Zahlung dieses betrages nicht in einer Summe möglich sein, kann der Rückstand in Raten gezahlt werden. Dies ist ein Angebot der GEZ, um die Zahlung zu erleichtern. Wenn Sie dieses Angebot annehmen wollen, teilen sie uns bitte die Höhe der monatlichen Raten mit.

Mit freunlichen Grüssen
gebühreneinzugzentrale


Als Beweiss könnte ich noch den Pass Kopieren und die Kopie der GEZ zuschicken!!
Bin einwennig Ratlos könnt ihr mir einen Tip geben wie ich mich verhalten sollte!!


Danke schon mal

Wolfgang


Gebühren zahlen?

Gebühren zahlen?

Ein erfahrener Anwalt im Verwaltungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Verwaltungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-2234
Status:
Beginner
(73 Beiträge, 48x hilfreich)

--- editiert vom Admin

25x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest123-2231
Status:
Schüler
(218 Beiträge, 359x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.654 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.499 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen