Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
533.191
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Rundfunkbeitrag Nachzahlung

15.11.2018 Thema abonnieren
 Von 
SirT23
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Rundfunkbeitrag Nachzahlung

Hallo liebe Leute,
Es sieht folgendermaßen aus, ich wohne seit dem Oktober 2016 in dieser Wohnung mit zwei Mitbewohnern. Nun habe ich im Oktober 2018 meinen ersten Bescheid über die Zahlung des Rundfunkbeitrags erhalten, obwohl ich mich 2016 normal angemeldet habe. Rückwirkend wollen die jetzt 280€ von mir und das obwohl ich ja mit anderen Leuten zusammen gewohnt habe. Also soll ich alles übernehmen, das finde ich ungerecht, bin ich verpflichtet das zu zahlen?
Vielen Dank!

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(72109 Beiträge, 32532x hilfreich)

Zitat (von SirT23):
Also soll ich alles übernehmen

Naja, wenn sich kein anderer findet ...



Zitat (von SirT23):
das finde ich ungerecht

Das Leben ist nicht gerecht



Zitat (von SirT23):
bin ich verpflichtet das zu zahlen

Kommt darauf an, ob man befreit ist oder sich rückwirkend befreien lassen kann oder ob man mit den Mitbewohnern eine vertragliche Vereinbarung diesbezüglich getroffen hat oder ob die spendabel veranlagt sind.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Dezent
Status:
Schüler
(333 Beiträge, 114x hilfreich)

Zitat (von SirT23):
Hallo liebe Leute, Nun habe ich im Oktober 2018 meinen ersten Bescheid über die Zahlung des Rundfunkbeitrags erhalten, obwohl ich mich 2016 normal angemeldet habe.

Wo hat man sich angemeldet? Beim Einwohnermeldeamt, oder beim Beitragsservice?

Wenn man sich beim Beitragsservice anmeldet bekommt man i.d.R. auch eine Zahlungsaufforderung. Wenn nicht, muss man natürlich selbst nachhaken. Der Rundfunkbeitrag ist eine Schickschuld die erst beglichen ist, wenn auch wirklich bezahlt wurde.

Zitat (von SirT23):
bin ich verpflichtet das zu zahlen?

Wenn kein anderer gezahlt hat: Selbstverständlich. Wie kommt man auf die Idee, nicht zahlen zu müssen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 184.542 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.994 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.