Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.347
Registrierte
Nutzer

Datenschutzverletzung von Webseiten und Verschlüsselung

4.11.2016 Thema abonnieren
 Von 
fuenfhaus
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Datenschutzverletzung von Webseiten und Verschlüsselung

Hallo,

nun mehrfach habe ich bei der Registrierung auf Webseiten/Foren von Seiten, die eine relativ geringe Nutzeranzahl unterhalten, festgestellt, dass Nutzername und Passwort ständig in Klartext und absolut unverschlüsselt in der berühmten Aktivierungsmail enthalten sind. Da fühle ich mich als Nutzer dieser Seiten absolut unsicher, da jeder, der irgendwie Mails abfangen kann oder in meinen Mailaccount reinkommt, sämtliche meiner Passwörter auslesen kann. Ich bin viel im Netz unterwegs, weswegen es für mich eine Zumutung wäre, auf jeder Seite ein einmaliges Passwort zu verwenden, aber das sei mal unbestreitbar; Prinzipiell geht es mir nur um meine Daten.

Nun die Frage, ist das ganze Verfahren nicht ein wenig zweifelhaft und verstößt gegen das BDSG? Wie finde ich raus, ob nicht vielleicht sogar die Passwörter in der Datenbank in Klartext gespeichert sind?

MfG


-- Editier von fuenfhaus am 04.11.2016 02:19

Verstoß melden



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
asd1971
Status:
Student
(2599 Beiträge, 888x hilfreich)

Es ist grob fahrlässig, wenn man überall das gleiche Passwort nutzt. Faulheit ist nunmal keine Ausrede.

Als IT´ler wundert mich mittlerweile nichts mehr. :crazy:

Wenn eben solche Foren vorhanden sind, dann sollte man die einfach meiden. Oder hast du so viel Freizeit und langeweile jetzt die Betreiber anzuzeigen? :bang:

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Bachelor
(3960 Beiträge, 1453x hilfreich)

Zitat:
Wie finde ich raus, ob nicht vielleicht sogar die Passwörter in der Datenbank in Klartext gespeichert sind?

Den zuständigen Datenschutzbeauftragten des Landes anschreiben. Der wird dort aber auch nur Auskunft verlangen und keine Inspektion vor Ort vornehmen. Von daher: gar nicht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
fuenfhaus
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von asd1971):
Es ist grob fahrlässig, wenn man überall das gleiche Passwort nutzt. Faulheit ist nunmal keine Ausrede.

Als IT´ler wundert mich mittlerweile nichts mehr. :crazy:

Wenn eben solche Foren vorhanden sind, dann sollte man die einfach meiden. Oder hast du so viel Freizeit und langeweile jetzt die Betreiber anzuzeigen? :bang:

Würdest Du richtig lesen, hättest du gemerkt, dass es mir rein um die Datenverarbeitung der Betreiber geht, anstatt meine Angewohnheiten zu kritisieren.

Außerdem: Wie soll ich vorher erkennen, welche Foren mir meine Passwörter in Klartext zuschicken?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
JoMeier
Status:
Frischling
(41 Beiträge, 8x hilfreich)

Hast du schon mal versucht, die Admins der Foren darüber zu informieren?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#6
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Bachelor
(3960 Beiträge, 1453x hilfreich)

Zitat:
Wäre auch technisch unmöglich - wenn man ihnen das Passwort verschlüsselt zusendet, könnten Sie es nicht lesen...

Es ist technisch überhaupt nicht erforderlich, jemandem das Passwort zuzuschicken.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.177 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.505 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.