Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
515.452
Registrierte
Nutzer

MRT fremden Befund erhalten

15.5.2019 Thema abonnieren
 Von 
Malustras
Status:
Beginner
(84 Beiträge, 15x hilfreich)
MRT fremden Befund erhalten

Hallo,

ich habe heute per Post einen fremden MRT Untersuchungsbefund als CD erhalten.
Das bedeutet, dass diese Person nun meinen Befund per CD inkl. Ganzkörperaufnahme bekommen hat.....
Nun bin ich tierisch verärgert über dieses fahrlässige Verhalten, da die falsche Aufnahme dann eventuell
auch an meinen Arzt gegangen ist.

Welche Rechte habe ich in diesem Fall und lohnt es sich hier auf irgendeinem Wege tätig zu werden?!

VG

Verstoß melden



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(66737 Beiträge, 31517x hilfreich)

Zitat (von Malustras):
Das bedeutet, dass diese Person nun meinen Befund per CD inkl. Ganzkörperaufnahme bekommen hat.....

Nö, das bedeutet erst mal nur, das man einen fremden MRT Befund erhalten hat.


Zitat (von Malustras):
lohnt es sich hier auf irgendeinem Wege tätig zu werden?!

Naja, wenn man Wert darauf legt, den MRT Befund zu erhalten, könnte sich zumindest eine Reklamation beim Absender lohnen.



Zitat (von Malustras):
Welche Rechte habe ich in diesem Fall

Man kann den Fall bei der Staatsanwaltschaft Anzeige wegen Verdacht auf Verstoß gegen § 203 StGB stellen.

Eine Beschwerde beim Landesdatenschutzbeauftragten und eine Beschwerde bei der zuständigen Ärztekammer sind auch möglich.

Eventuell sind auch Ansprüche auf Schadenersatz denkbar.


Wegen der Datenschutzverletzung und Aufklärung derselben würde ich mich erst mal bei dem Absender beschweren.
Erst wenn das nichts bringt / nicht adäquat geantwortet wird, würde ich mich an den Landesdatenschutzbeauftragten & die zuständigen Ärztekammer wenden.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Malustras
Status:
Beginner
(84 Beiträge, 15x hilfreich)

Danke für die Antwort.
Ich bin mir sicher, dass die andere Person meine Aufnahmen hat.
Sicher die CDs vertauscht und in die falschen Briefe gestopft. Habe die Person bei Facebook ausfindig gemacht
und sie kontaktiert ^^

Reklamieren muss ich es auf jeden Fall, um die korrekten Aufnahmen zu erhalten.
Wie hoch kann hier ein Schadensersatz in solchen Fällen ausfallen?
Gibt es da schon rechtskräftige Fälle woran man sowas messen könnte?
Wenn ich da eher wenig zu erwarten habe, dann lohnt sich der Aufwand vermutlich nicht.

Dann werde ich erst mal die Reaktion abwarten.
Sollte die Reaktion nicht zufriedenstellend sein, werde ich wohl eine Beschwerde bei den 2 genannten Organen einreichen ;-)
Das mache ich dann davon abhängig, wie man sich am Telefon verhält.

VG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(66737 Beiträge, 31517x hilfreich)

Zitat (von Malustras):
Wie hoch kann hier ein Schadensersatz in solchen Fällen ausfallen?

So hoch wie der Schaden ist. Gibt es keinen Schaden, gibt es auch keinen Schadenersatz.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guyfromhamburg
Status:
Praktikant
(683 Beiträge, 180x hilfreich)

Zitat (von Malustras):
Habe die Person bei Facebook ausfindig gemacht
und sie kontaktiert

Sie verwenden also Daten, die Ihnen irrtümlicherweise zugestellt wurden, um eine Person ausfindig zu machen? Vielleicht sollten Sie sich erst mal an das Institut wenden, in dem das MRT durchgeführt wurde. Dort arbeiten auch nur Menschen ... und die machen auch mal Fehler. Aber Ihnen passieren solche Fehler wohl nie, wenn ich mir Ihre anderen Beiträge durchlese.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Malustras
Status:
Beginner
(84 Beiträge, 15x hilfreich)

Zitat (von guyfromhamburg):
Zitat (von Malustras):
Habe die Person bei Facebook ausfindig gemacht
und sie kontaktiert

Sie verwenden also Daten, die Ihnen irrtümlicherweise zugestellt wurden, um eine Person ausfindig zu machen? Vielleicht sollten Sie sich erst mal an das Institut wenden, in dem das MRT durchgeführt wurde. Dort arbeiten auch nur Menschen ... und die machen auch mal Fehler. Aber Ihnen passieren solche Fehler wohl nie, wenn ich mir Ihre anderen Beiträge durchlese.

Ach Gott, jetzt kommt wieder der Quotengutmensch Kommentar, der die Schuld beim TE sucht oder wie?
Ich habe mich bereits "versucht" an das Institut zu wenden, was aber nicht möglich ist,
weil es zum Thema Befund nur die Option gibt auf einen AB zu quatschen und auf einen Rückruf zu hoffen.
Hat sich niemand gemeldet...sehr frech.
Werde entsprechend Beschwerden einreichen.
Natürlich passieren Fehler (wer hätte das gedacht), aber gerade in diesem Bereich darf das nicht passieren!
Hier wird mit streng vertraulichen Informationen hantiert, wo Verwechslungen auch mal kritische Folgen haben können. Vom Zeitverlust mal abgesehen.
Wenn es dann doch mal passiert, darf man aber wohl erwarten, dass man die Möglichkeit erhält, Kontakt
aufzunehmen, oder wenigstens am Folgetag schnellstmöglich einen Rückruf auf die Nachfrage erhält.
Dass das nicht der Fall ist, ist gelinde gesagt erschreckend.

Ich benötige hier keine weitere Aussagen, da ich bereits von Harry mit allen Infos versorgt wurde, danke.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guyfromhamburg
Status:
Praktikant
(683 Beiträge, 180x hilfreich)

Zitat (von Malustras):
Ach Gott, jetzt kommt wieder der Quotengutmensch Kommentar, der die Schuld beim TE sucht oder wie?

Wie so oft: Unbequeme Antworten = Pöbeleien des TE. Ich bin raus hier.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Malustras
Status:
Beginner
(84 Beiträge, 15x hilfreich)

Zitat (von guyfromhamburg):
Zitat (von Malustras):
Ach Gott, jetzt kommt wieder der Quotengutmensch Kommentar, der die Schuld beim TE sucht oder wie?

Wie so oft: Unbequeme Antworten = Pöbeleien des TE. Ich bin raus hier.

Wer hat denn angefangen zu pöbeln?
Du warst doch derjenige, der mich grundlos angemacht hat!
Wer austeilt, muss auch einstecken können. Was hast du bei deinem Beitrag auch erwartet?!
Das Thema war bereits erledigt. Da muss man nicht noch mal irgendwelche sinnlosen Aussagen treffen,
um sich irgendwie wichtig zu machen. Das ist ein Forum für Rechtsfragen.
Wenn du gerne Moralaposteln an andere halten willst, dann mach das doch bitte woanders, danke.
Vor allem, wenn du nur am vermuten bist.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Anami
Status:
Bachelor
(3976 Beiträge, 889x hilfreich)

Zitat (von Malustras):
Vor allem, wenn du nur am vermuten bist.
Du bist dir sicher, dass die andere Person deine CD mit den MRT-Daten hat?
Zitat (von Malustras):
Nun bin ich tierisch verärgert über dieses fahrlässige Verhalten, da die falsche Aufnahme dann eventuell auch an meinen Arzt gegangen ist.
Deinen Arzt wirds nicht so sehr aufregen. Der fordert nach.
Zitat (von Malustras):
ausfindig gemacht und sie kontaktiert ^^
Dann könnte man den einfachen Weg gehen und die CDs tauschen. Dann hätte jeder seins wieder.
Trotzdem könnte man sich noch beschweren.
Je nach Aufwand wäre der Schaden dann bei unter 5,- € unnötiger Versand.
Wird erfolglos enden, weil Schadenminderungspflicht besteht.

Gute Besserung!

Der Beitrag #4 enthielt übrigens gar keine Pöbeleien.

Zitat (von Malustras):
Das ist ein Forum für Rechtsfragen.
Und wo war nun deine Rechtsfrage?

Signatur:Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. Karl V.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen