2 Brüder und Streß mit dem Erbe

17. August 2020 Thema abonnieren
 Von 
fb419419-41
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)
2 Brüder und Streß mit dem Erbe

Hallo liebe Community,

vor 4 Wochen verstarb der Vater von 2 Söhnen ganz plötzlich, die Mutter Verstarb bereit 2012 schon.
Nun im Haushalt des Vaters lebt der 21 Jährige Sohn und der andere Sohn 32 hat seinen eigenen Haushalt.
Nun nach gut 3 Wochen mischte sich die Cousine der beiden Brüder ein, weil der 21 Sohn die Bestattung übernommen hat und man jetzt nicht genau weiß, wie man die Kosten von knapp 2700€ bezahlen soll.
Der 21 Jährige Sohn will jetzt das Erbe ausschlagen, aber will dennoch die Möbel aus der Wohnung haben, in die er mit seinem Vater gelebt hatte. Der 32 Jährige Sohn, wird wohl das Erbe Automatisch annehmen, da er sich derzeitig in einer Suchtklinik befindet und auch starke einschränken im Orientierungssin hat.

Wie sieht das für den 21 Jöhrigen Sohn aus, darf er Möbel aus der Wohnung des Vaters nehmen trotz Erbauschlagung ?
Darf er nur einen gewissen teil haben oder letztendlich nur sein eigenes Zimmer ?

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



21 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16827 Beiträge, 5864x hilfreich)

Zitat (von fb419419-41):
Wie sieht das für den 21 Jöhrigen Sohn aus, darf er Möbel aus der Wohnung des Vaters nehmen trotz Erbauschlagung ?
Wenn die Möbel vorher dem Vater gehört haben: Nein

Zitat (von fb419419-41):
Der 32 Jährige Sohn, wird wohl das Erbe Automatisch annehmen, da er sich derzeitig in einer Suchtklinik befindet und auch starke einschränken im Orientierungssin hat.
Der 32 jährige Sohn wird Erbe wenn er nicht innerhalb von 6 Wochen nach Kenntnisnahme des Erbfalls das Erbe auschägt.

Wo er sich befindet spielt keine Rolle. Der geistige Zustand aber evtl. sehr wohl. Hat er evtl. einen gesetzlichen Vormund bekommen der an seiner Stelle das Erbe würde ausschlagen müssen?

Signatur:

Folgende Nutzer werden blockiert, ich kann deren Beiträge nicht lesen: AR377, Xipolis, Jule28

0x Hilfreiche Antwort


#3
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7971 Beiträge, 4489x hilfreich)

Zitat (von -Laie-):
Hat er evtl. einen gesetzlichen Vormund bekommen der an seiner Stelle das Erbe würde ausschlagen müssen?

Ein Erwachsener hat ggf. einen Betreuer. Einen Vormund gibt es nur bei Minderjährigen.

-- Editiert von cruncc1 am 17.08.2020 18:35

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
fb419419-41
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Nein der 32 Jährige Suchtkranke hat weder Vormund noch Betreuer oder ähnliches. Er wurde letzten Donnerstag erst in die Suchtklinik gebracht von seiner Freundin. Der 21 Jährige lebt aktuell wohl bei bekannten, er will ne eigene Wohnung haben und dementsprechend fast alle Möbel vom Vater mitnehmen, da er ja ausser sein Kinderzimmer nix hat.
Das Erbe wollte er wohl Heute mit seiner Cousine ausschlagen bei einem Notar.

0x Hilfreiche Antwort


#6
 Von 
Ballivus
Status:
Lehrling
(1127 Beiträge, 303x hilfreich)

Zitat (von ohne_Namensnennung):
Wurde denn der Nachlass bereits hinsichtlich einer nicht vorhandenen Werthaltigkeit vollständig gesichtet?


Dem Fragesteller geht es doch gar nicht darum, ob eine Ausschlagung erfolgen soll oder nicht.
Das Problem ist, dass der Sohn sich die Wohnungseinrichtung aneignen will obwohl er ebenfalls vor hat auszuschlagen.
Das geht natürlich nicht, wurde aber auch schon beantwortet.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
hiphappy
Status:
Junior-Partner
(5520 Beiträge, 2494x hilfreich)

Und als Ergänzung: das Ausschlagen des Erbes entbindet unter Umständen nicht von der Zahlung der Bestattung.

0x Hilfreiche Antwort


#9
 Von 
Ballivus
Status:
Lehrling
(1127 Beiträge, 303x hilfreich)

Zitat (von fb419419-41):
Wie sieht das für den 21 Jöhrigen Sohn aus, darf er Möbel aus der Wohnung des Vaters nehmen trotz Erbauschlagung ?
Darf er nur einen gewissen teil haben oder letztendlich nur sein eigenes Zimmer ?


Zitat (von Ballivus):
Dem Fragesteller geht es doch gar nicht darum, ob eine Ausschlagung erfolgen soll oder nicht.


Zitat (von ohne_Namensnennung):
Vielen Dank für den Hinweis, dass man glaubt zu wissen, was der Fragesteller möchte.


Gerne. Beim nächsten Mal lesen Sie vielleicht einfach zu Ende, bevor Sie drauf los schreiben.

LG

0x Hilfreiche Antwort


#11
 Von 
Eff123
Status:
Schüler
(292 Beiträge, 50x hilfreich)

Er hat doch ganz klar geschrieben:
1. Er möchte das Erbe ausschlagen
2. Er möchte die Möbel mitnehmen.

Damit ist doch alles klar.

Das 2. in Verbindung mit 1. nicht geht, wurde beantwortet.

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
aspergius
Status:
Praktikant
(917 Beiträge, 224x hilfreich)

Warum soll das Erbe eigentlich ausgeschlagen werden.?
Handelt es sich um eine Mietwohnung, die der 21 jährige evtl. übernehmen kann? Das Recht hätte er dazu. Aber falls er das Erbe ausschlägt vielleicht nicht mehr.

Signatur:

0x Hilfreiche Antwort



#15
 Von 
Eff123
Status:
Schüler
(292 Beiträge, 50x hilfreich)

Der Sohn wohnt doch mit dem Vater zusammen. Also wird er wohl einschätzen können, ob eher Vermögen oder eher Schulden da sind. Außerdem hat er Zugriff auf alle, sich im Haushalt befindliche Unterlagen.

Es geht nicht darum, dass ich etwas nicht verstehen will. Ich beantworte nur die gestellten Fragen, und keine, die sich ein anderer in dieser Situation stellen würde. Da wäre das Feld sehr weit, was eventuell noch alles von Interesse wäre.

Fakt ist: zu Beerdigungskosten wurde nichts gefragt.

2x Hilfreiche Antwort


#17
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16827 Beiträge, 5864x hilfreich)

Zitat (von ohne_Namensnennung):
Die Frage ist durchaus berechtigt, auch wenn sowohl "Ballivus" als auch "Eff123" das nicht verstehen wollen.
Die sind einfach nur realistisch und beantworten die gestellte Frage.

Zitat (von ohne_Namensnennung):
Ich werde es mir auch in Zukunft nicht nehmen lassen, weitergehende Hinweise zu erteilen
Haben wir schon bemerkt, dass du immer Antworten auf Fragen gibst die gar nicht gestellt wurden.

Signatur:

Folgende Nutzer werden blockiert, ich kann deren Beiträge nicht lesen: AR377, Xipolis, Jule28

1x Hilfreiche Antwort


#19
 Von 
Eff123
Status:
Schüler
(292 Beiträge, 50x hilfreich)

In diesem speziellen Fall spricht er tatsächlich für mehrere, die hier posten.

0x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
aspergius
Status:
Praktikant
(917 Beiträge, 224x hilfreich)

Diese Besserwisserei geht mir auf den Geist. Es ist hier ein Laienforum und da kann jeder fragen was er für richtig und sinnvoll hält, auch wenn solche "Spezialisten" wie hier es anders sehen.
Warten wir doch einfach mal die Antworten des TE ab statt sich über Nichtigkeiten zu ereifern.

Signatur:

1x Hilfreiche Antwort

#21
 Von 
taxpert
Status:
Student
(2331 Beiträge, 629x hilfreich)

Zitat (von ohne_Namensnennung):
Ich werde es mir auch in Zukunft nicht nehmen lassen, weitergehende Hinweise zu erteilen
Die Antwort auf eine andere vom TS noch gestellte, aber sich aufdrängende Frage ist übrigens nicht, wie viele Leute meinen, 42 sondern 69!

Ich hoffe, ich konnte damit helfen!

taxpert

Signatur:

"Yeah, I'm the taxman
and you're working for no one but me!"

The Beatles, Taxman

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.005 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen