Adoption und Erben

9. März 2008 Thema abonnieren
 Von 
Roosi
Status:
Beginner
(84 Beiträge, 12x hilfreich)
Adoption und Erben

Hallo, im Auftrag eines Arbeitskollegen soll ich mal hier nachfragen.

Person X als Pflegekind bei der Tante großgeworden. Jetzt 35 und den Namen seines leiblichen Vaters behalten. Darf er den Namen seiner Tante einfach annehmen oder muß das durch eine Adoption passieren.Z.B.Erwachsenenadoption?

Und wenn ja, und der leibliche Vater stirbt, hat er nach dieser Adoption erbrecht dem leiblichen Vater gegenüber?

(Oh Gott, blöde Gramatik, ich hoffe ihr wißt was ich meine)

Danke für die Tips

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7944 Beiträge, 2885x hilfreich)

Dein Arbeitskollege möchte gerne den Namen seiner Tante als Nachname tragen? Eine Adoption wäre eine gute Überlegung. Bei einer Erwachsenen -Adoption verliert er nicht seinen Erbanspruch gegen seine Ursprungsfamilie.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
nataly
Status:
Lehrling
(1238 Beiträge, 605x hilfreich)

Ja,im hier vorliegenden Fall sind die Voraussetzungen für eine Erwachsenenadoption erfüllt. Dadurch erhält er den Familiennamen der Tante. Das Erbrecht gegenüber dem leiblichen Vater bleibt erhalten.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.971 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.574 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen