Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
519.406
Registrierte
Nutzer

Adoptivmutter verstorben, erst 2018 durch Behörde davon erfahren

12.10.2018 Thema abonnieren
 Von 
guest-12318.11.2018 10:11:04
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 10x hilfreich)
Adoptivmutter verstorben, erst 2018 durch Behörde davon erfahren

Hallo Ich habe seit langem kein Kontakt mehr zu meinen Adoptiveltern.
Aufgrund von Leistungsüberprüfungsanspruch hat mich eine Behörde kontaktiert, das ich bitte mitteile ob es Ansprüche gibt.
Im folgenden Wortlaut:
Desweiteren ist von mir zu prüfen, ob Sie aus dem Nachlass Ihrer in 2005 verstorbenen Mutter möglicherweise einen erbrechtlichen Anspruch, von dem sozialhilferechtliche Bedürftigkeit abhängig hätte sein könnte, hatten.
Wieso wurde ich nicht über den Tod bzw.: über Erbrechtliche Angelegenheiten informiert.
Was kann Ich dazu an Auskünfte einholen, bzw. gibt es eventuell Ansprüche

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Junior-Partner
(5289 Beiträge, 3466x hilfreich)

Zitat:
Wieso wurde ich nicht über den Tod bzw.: über Erbrechtliche Angelegenheiten informiert.

Weil es hierzu keine Verpflichtung gibt.
Zitat:
Was kann Ich dazu an Auskünfte einholen, bzw. gibt es eventuell Ansprüche

Erstmal kann man beim zuständigen Nachlassgericht nachfragen, ob es ein Testament gibt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
AR0710
Status:
Beginner
(118 Beiträge, 31x hilfreich)

Zitat (von cruncc1):
Zitat:
Wieso wurde ich nicht über den Tod bzw.: über Erbrechtliche Angelegenheiten informiert.

Weil es hierzu keine Verpflichtung gibt.
Zitat:
Was kann Ich dazu an Auskünfte einholen, bzw. gibt es eventuell Ansprüche

Erstmal kann man beim zuständigen Nachlassgericht nachfragen, ob es ein Testament gibt.

Naja, ob grundsätzlich ein Verfahren anhängig ist, wäre interessant.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen