Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
600.861
Registrierte
Nutzer

Alleinerbe - Kann man das Testament annullieren lassen?

23.6.2004 Thema abonnieren Zum Thema: 10 Erbe Haus Kind
 Von 
marga123
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 5x hilfreich)
Alleinerbe - Kann man das Testament annullieren lassen?

Hallo, hier meine Frage:
Die Eltern meines Mannes sind beide verstorben. Im Testament ist mein Mann der Alleinerbe und muß seinen 4 Geschwistern je 9000 Euro auszahlen. Die Kinder sind sich alle einig und hätten am liebsten, wenn das Haus verkauft und der Erlös an alle 5 zu gleichen Teilen ausbezahlt wird. Kann man das Testament annullieren lassen?
Wenn mein Mann das Erbe annimmt und innerhalb 10 Jahren verkauft, soll der Erlös an alle gerecht verteilt werden. Was ist dann mit den evt. schon ausbezahlten 9000 Euro? Werden diese dann auf den Verkaufsbetrag angerechnet?
Das Haus ist übrigens nicht viel wert, es ist ziemlich alt und müßte total renoviert werden. Wert hat nur das 600 gm große Grundstück.
Wenn mein Mann das Erbe ausschlägt, steht ihm dann der Pflichtteil zu oder bekommt er gar nichts?


-----------------
"vielen Dank M.H."

Verstoß melden

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
10 Erbe Haus Kind


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ra.zywicki
Status:
Frischling
(40 Beiträge, 2x hilfreich)

Hallo M.H.,

ob die 9000€ angerechnet werden oder nicht, hängt von dem genauen Worlaut des Testaments ab. Denkbar sind beide Alternativen.
Wer das Erbe ausschlägt verzichtet auf den Erbanspruch komplett, d.h. auch auf den Pflichtteil

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(41745 Beiträge, 14940x hilfreich)

Ich verstehe Dein Problem überhaupt nicht. Das Testament ist doch völlig in Ordnung und steht der Einigung zwischen den Kindern doch nicht entgegen.

Wenn mein Mann das Erbe annimmt und innerhalb 10 Jahren verkauft, soll der Erlös an alle gerecht verteilt werden.
Das ist doch genau das, was Ihr wollt. Warum sollte das Testament annuliert werden? Bei einer gerechten Verteilung werden die 9000€ natürlich angerechnet.

Warum sollte Dein Mann das Erbe ausschlagen? Er würde in dem Fall den Pflichtteil bekommen, das heißt er würde mindestens auf die Hälfte des Erbes verzichten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
marga123
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 5x hilfreich)

Nochmal zur Frage, ob die 9000 Euro angerechnet werden:
Der genaue Wortlaut im Testament:
Das Haus mit Grundatück soll unser Sohn W. bekommen mit der Bedingung, daß er an die anderen 4 Geschwister je 9000 Euro auszahlt. Er darf das Haus 10 Jahre nicht verkaufen. Tut er es trotzdem, so ist er verpflichtet, nach Abzug seiner Ausgaben sowie größere Reparaturen od. Umbau, gerecht zu teilen.

Werden in diesem Fall die bereits bezahlten 9000 Euro beim Verkauf angerechnet?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
marga123
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 5x hilfreich)

Nochmal zur Frage, ob die 9000 Euro angerechnet werden:
Der genaue Wortlaut im Testament:
Das Haus mit Grundatück soll unser Sohn W. bekommen mit der Bedingung, daß er an die anderen 4 Geschwister je 9000 Euro auszahlt. Er darf das Haus 10 Jahre nicht verkaufen. Tut er es trotzdem, so ist er verpflichtet, nach Abzug seiner Ausgaben sowie größere Reparaturen od. Umbau, gerecht zu teilen.

Werden in diesem Fall die bereits bezahlten 9000 Euro beim Verkauf angerechnet?

-----------------
"vielen Dank M.H."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest123-211
Status:
Praktikant
(627 Beiträge, 83x hilfreich)

Nein, die 9000,- Euro werden nicht angerechnet!
Steht doch so im Testament, oder?
Ihre eigenen Kosten können Sie aufrechnen, sonst: Pech.
Vermieten Sie doch die Hütte um ein Geringes, dann spränge vielleicht noch was raus.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(41745 Beiträge, 14940x hilfreich)

Die Anrechnung der 9000€ ist doch gerecht oder was würdest Du sonst unter gerecht zu teilen verstehen. Außerdem ist explizit erwähnt, dass er seine Ausgaben abziehen kann.

Da die Geschwister sich alle einig sind, besteht doch gar kein Problem. Ein Verkauf wollten die Eltern sicher vermeiden. Er widerspricht aber nicht dem Wortlaut des Testamentes.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 224.086 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
92.617 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen