Berechnung Pflichtteilsergänzungsanspruch

24. August 2012 Thema abonnieren
 Von 
superkater25
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 2x hilfreich)
Berechnung Pflichtteilsergänzungsanspruch

Folgender Sachverhalt:

Mutter verstirbt und hinterlässt Kind1 und Kind2. Sie hat Bargeld hinterlassen, wo ein handschriftliches Testament existiert wo jeder die Hälfte bekommen soll.
Vor 5 Jahren hat Sie K1 eine Immobilie im damaligen Wert von 120.000 € überlassen, mit Wohnungsrecht. K2 hat schon vor mehr als 10 Jahren Bargeld bekommen, wo handschriftlich notiert und quitiert wurde das sich die Summe auf das Erbe anrechnen lassen muß.
K1 hat in die Immobilie investiert, ausgebaut und dadurch sicher den Wert gesteigert.

1. Hat K2 einen Pflichtteilsergänzungsanspruch in Bezug auf die Immobilie, wenn ja wie wird der berechnet?

2. Muß sich K2 die Bargeldübertragung auf das Erbe/Pflichtteil anrechnen lassen, obwohl es länger her ist als 10 Jahre?

Danke für eure Hilfe.

-----------------
""

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7972 Beiträge, 4489x hilfreich)

1. Hat K2 einen Pflichtteilsergänzungsanspruch in Bezug auf die Immobilie?
Ja.

2. Muß sich K2 die Bargeldübertragung auf das Erbe/Pflichtteil anrechnen lassen, obwohl es länger her ist als 10 Jahre?
Ja, da bei der Schenkung verfügt wurde, dass die Schenkung anzurechnen ist.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
superkater25
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 2x hilfreich)

Bei K2 spielts keine Rolle das es länger als 10 Jahre her ist habe ich das richtig verstanden?

K2 hat ca. 50.000 € bekommen.

Welcher Wert der Immobilie für die Berechnung des Pflichtteilsergänzungsanspruch muß genohmen werden?

Kann mir jemand die ungefähre Höhe des Anspruchs ausrechnen?

Könnte es möglich sein das K2 nicht nur einen Pflichtteilanspruch von 1/4 hat, sondern da das handschriftliche Testament eine 1/2 Verteilung vorzieht, halt auf alles 1/2?


-----------------
""

-- Editiert superkater25 am 25.08.2012 17:51

2x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.076 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen