Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
532.282
Registrierte
Nutzer

Berlinern Testament / Pflichtteil einfordern / wer bekommt was ?

 Von 
max999
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 0x hilfreich)
Berlinern Testament / Pflichtteil einfordern / wer bekommt was ?

Hallo in vielen Berlinern Testamenten steht ja "das wenn eines der Kinder seinen Pflichtteil fordert er beim Ableben des zweiten Eheepartners auch nur den Pflichtteil bekommt".

Beispiel:

Vater stirbt
1. Kind fordert sein Pflichtanteil 25%
2. Kind nicht

Mutter stirbt
Was bekommt jetzt Kind 1
Und was bekommt Kind 2

bekommen nicht jetzt beide ihren Pflichtanteil von 50%, aber dann hätte doch Kind 1 75% ?



Warum macht man denn ein Berliner Testament, wenn die Kinder trotzdem ihren Pflichtanteil einklagen können ? dann ist das Testament doch unwirksam oder nicht ?




-- Editier von max999 am 20.09.2016 10:45

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Pflichtteil Testament Mutter Berliner


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ohadle
Status:
Schüler
(188 Beiträge, 67x hilfreich)

Vater vererbt 100
Normal bekommt Mutter 50 Kinder je 25 (es verbleiben aber bei Mutter 100)
Kind 1 verlangt Pflichtteil also 50 % von 25 und bekommt somit 12,5 ausbezahlt
Damit hat die Mutter noch 87,5.
Mutter verstirbt – je Kind (normal 50 %) 43,75
da Kind 1 nur Pflichtteil bekommt = 21,875
somit Kind 2 = 65,625
Kind 1 hat damit vom Vater 12,5 + Mutter 21,875 = 34,375

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
cruncc1
Status:
Junior-Partner
(5615 Beiträge, 3619x hilfreich)

Zitat:
Mutter stirbt
Was bekommt jetzt Kind 1

Kind 1 wurde "enterbt", hat aber einen Pflichtteilsanspruch (Hälfte des gesetzlichen Erbteils in bar - hier 1/4) den es innerhalb von drei Jahren gegenüber Kind 2 geltend machen kann.
Zitat:
und was bekommt Kind 2

Kind 2 in Alleinbe.
Zitat:
Warum macht man denn ein Berliner Testament, wenn die Kinder trotzdem ihren Pflichtanteil einklagen können ?

Einen Pflichtteilsanspruch muss man nicht einklagen, zunächst kann man diesen ganz einfach fordern. Es soll Kinder geben, die sich an den Wunsch im Testament halten und keinen Pflichtteils fordern.

Durch die "Strafklausel" wird das Kind auf den Tod des Überlebenden enterbt und erhält nur den Pflichtteil (s.o.).

Zitat:
dann ist das Testament doch unwirksam oder nicht ?

Nein, das Testament ist nicht unwirksam.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
cruncc1
Status:
Junior-Partner
(5615 Beiträge, 3619x hilfreich)

Zitat:
Vater vererbt 100
Normal bekommt Mutter 50 Kinder je 25 (es verbleiben aber bei Mutter 100)
Kind 1 verlangt Pflichtteil also 50 % von 25 und bekommt somit 12,5 ausbezahlt
Damit hat die Mutter noch 87,5.

Die Mutter ist Alleinerbin und erbt 100 %. Jedes Kind hat einen Pflichtteilsanspruch in Höhe von 1/8 in bar.
Zitat:
Mutter verstirbt – je Kind (normal 50 %) 43,75
da Kind 1 nur Pflichtteil bekommt = 21,875
somit Kind 2 = 65,625
Kind 1 hat damit vom Vater 12,5 + Mutter 21,875 = 34,375

Kind 2 ist Alleinerbe und erbt ebenfall 100 %. Kind 2 hat einen Pflichtteilsanspruch in Höhe von 1/4 in bar.

-- Editiert von cruncc1 am 20.09.2016 20:35

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(35350 Beiträge, 12675x hilfreich)

Zitat:
bekommen nicht jetzt beide ihren Pflichtanteil von 50%,

Du verwechselst den Pflichtteil mit dem gesetzlichen Erbteil. Der Pflichtteil beträgt nur die Hälfte des gesetzlichen Erbteils.

In Summe bekommt Kind 1 daher insgesamt nur ca, 30% des Erbes und Kind 2 70%, wenn das Vermögen zwischen Elternteilen gleichmäßig aufgeteilt war. Die Berechnung von Ohadle stimmt nicht.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 184.134 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.842 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.