Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
536.381
Registrierte
Nutzer

Brief vom Nachlassgericht über Grundbesitz mit Sterbedatum vor 10 Jahren?

29.11.2019 Thema abonnieren
 Von 
Kluivert39
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)
Brief vom Nachlassgericht über Grundbesitz mit Sterbedatum vor 10 Jahren?

Hallo,

heute erhielt man ein Brief vom Nachlassgericht, dass eines meiner Kinder (10 Jahre) durch den Sterbefall der Ur-Oma väterlicherseits als Miterbe berufen wurde.
Komisch ist dass neben de Namen der Erblasserin folgendes steht: + 08.12.2009 -
Ist dies das Sterbedatum? Und wenn ja kann das so lange im Nachlassgericht liegen bleiben bis man angeschrieben wird?
Es soll laut Gericht zum Nachlass Grundbesitz gehören.
Wie sollte man hier am Besten vorgehen? Zu niemandem gibt es bei den Miterben seit Jahren Kontakt. Fakt ist, dass nichts bekannt ist darüber, ob andere ausgeschlagen haben oder ähnliches.
Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Junior-Partner
(5704 Beiträge, 3654x hilfreich)

Zitat:
Ist dies das Sterbedatum?

Woher sollen wir das wissen?
Zitat:
Und wenn ja kann das so lange im Nachlassgericht liegen bleiben bis man angeschrieben wird?

Manchmal (wenn auch selten) kommt es vor, dass ein notariell verwahrtes Testament erst Jahre später aufgefunden und eröffnet wird.
Zitat:
Zu niemandem gibt es bei den Miterben seit Jahren Kontakt.

Dann muss man jetzt den Kontakt herstellen.

-- Editiert von cruncc1 am 29.11.2019 17:36

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(35768 Beiträge, 12846x hilfreich)

Zitat:
Komisch ist dass neben de Namen der Erblasserin folgendes steht: + 08.12.2009 -
Ist dies das Sterbedatum?

Das ist wahrscheinlich.

Zitat:
Fakt ist, dass nichts bekannt ist darüber, ob andere ausgeschlagen haben oder ähnliches.

Sind denn der Vater des und dessen Elternteil (Kind der Ur-Oma) bereits verstorben. Ohne dass sie vorverstorben sind kann Dein Kind nicht in die Erbfolge gelangen.

Zitat:
Manchmal (wenn auch selten) kommt es vor, dass ein notariell verwahrtes Testament erst Jahre später aufgefunden und eröffnet wird.

Dann hätte es dem Schreiben beigelegen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8101 Beiträge, 3330x hilfreich)

Grundbesitz - aha, da wird vermutlich ein Verkauf geplant sein und das Grundbuch wurde nicht berichtigt. Jetzt wird das aufgerollt um dann überhaupt über das Grundstück verfügen zu können.

Signatur:Vernunft ist wichtiger als Paragraphen
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 186.027 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
78.558 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.