Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
540.016
Registrierte
Nutzer

Darf ein Nachlassverwalter die Immobilie selbst kaufen?

 Von 
Katihuch
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Darf ein Nachlassverwalter die Immobilie selbst kaufen?

Guten Tag,

Ich möchte fragen, ob ein Nachlassverwalter das Recht hat die Immobilie, die nun durch die Erben zum Verkauf steht, sich selber "unter den Nagel zu reißen" oder unterliegt er hier einer gewissen Distanzpflicht?

Vielen Dank.


-- Editiert von Katihuch am 25.05.2019 14:56

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Immobilie erben Verkauf Recht


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Junior-Partner
(5788 Beiträge, 3688x hilfreich)

Was heißt hier "unter den Nagel reißen? Klar kann der Nachlassverwalter (wie jeder andere auch) die Immobilie kaufen. Einen Anspruche darauf hat er aber nicht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(36129 Beiträge, 12982x hilfreich)

Wie ist das gemeint?

Er darf die Immobilie in seiner Funktion als Nachlassverwalter nicht an sich selbst verkaufen. Das wäre ein verbotenes In-Sich-Geschäft.

Wenn aber der Erbe als Verkäufer auftritt, wozu gibt es dann einen Nachlassverwalter.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
AR0710
Status:
Schüler
(316 Beiträge, 58x hilfreich)

Zitat (von hh):
Wie ist das gemeint?

Er darf die Immobilie in seiner Funktion als Nachlassverwalter nicht an sich selbst verkaufen. Das wäre ein verbotenes In-Sich-Geschäft.

Wenn aber der Erbe als Verkäufer auftritt, wozu gibt es dann einen Nachlassverwalter.

Hier wollen Sie wohl auf § 181 BGB hinaus, richtig? Gute Idee. Die Vorschrift ist auf den Nachlassverwalter anzuwenden, auch, da der Nachlassverwalter kein rechtsgeschäftlicher Vertreter ist, sondern Partei kraft Amtes (MüKo ZPO/Wolfsteiner, Verlag C.H. Beck, 5. Aufl. 2016, § 727, Rn. 32; Jauering/Mansel, BGB Kommentar, Verlag C.H. Beck, 17. Aufl. 2018, § 181, Rn. 2). Befreit von § 181 BGB ist er nicht oder?

Der Erbe kann als Verkäufer nicht auftreten, da er die Verfügungsbefugnis verloren hat (§ 1984 Abs. 1 S. 1 BGB ).

-- Editiert von AR0710 am 28.05.2019 12:12

-- Editiert von AR0710 am 28.05.2019 12:14

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 188.012 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
79.276 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.