Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
560.706
Registrierte
Nutzer

Einziger Erbe schlägt Erbschaft aus, wie kann man die Familienfotos noch retten?

 Von 
Gilgamesch
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Einziger Erbe schlägt Erbschaft aus, wie kann man die Familienfotos noch retten?

Meine Tante verstarb vor 3 Jahren. In ihrem Haushalt lagerten große Mengen an alten Familienfotos. Jetzt ist auch ihr Partner (nicht verheiratet) verstorben, der vorher 1 Jahr in Betreuung war und in einem Seniorenheim wohnte.

Sein einzige Erbe hat das Erbe ausgeschlagen bzw. weigert sich, einen Erbschein ausstellen zu lassen, da er über 80 Jahre ist, in Spanien wohnt und pflegebedürftig ist. Er ist mit der Situation überfordert und deswegen nicht in der Lage, mir irgendeine Vollmacht zur Einholung von Auskünften über den Verbleib der persönlichen Gegenstände des Verstorbenen auszustellen.

Weder die Betreuerin noch das Amtsgericht erteilen mir aus Datenschutzgründen irgendwelche Auskünfte über den Sachstand bzw. den Verbleib des Nachlasses. Dieser enthält meines Wissens nach keinerlei Wertgegenstände.

Besteht noch irgendeine Möglichkeit für mich, an die Familienfotos aus dem Nachlass zu kommen bzw. zuerst herauszufinden, ob der Nachlass überhaupt noch existiert und irgendwo eingelagert wurde und ob es eine Frist für die Entsorgung/Vernichtung gibt?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Erbe Nachlass Frist


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ballivus
Status:
Schüler
(256 Beiträge, 65x hilfreich)

Zitat (von Gilgamesch):
Sein einzige Erbe hat das Erbe ausgeschlagen bzw. weigert sich, einen Erbschein ausstellen zu lassen

Nur weil man keinen Erbschein beantragt hat man noch lange nicht das Erbe ausgeschlagen.
Um dies zu tun bedarf es einer notariellen Beurkundung bzw. einer Erklärung zur Niederschrift des Gerichts, Ausschlagungsfrist wären in diesem Fall 6 Monate.

Da aus diesem Grunde davon auszugehen ist, dass der Herr Erbe ist kann er Ihnen natürlich erlauben die Familienfotos entgegenzunehmen.

Zitat (von Gilgamesch):
Besteht noch irgendeine Möglichkeit für mich, an die Familienfotos aus dem Nachlass zu kommen bzw. zuerst herauszufinden, ob der Nachlass überhaupt noch existiert und irgendwo eingelagert wurde und ob es eine Frist für die Entsorgung/Vernichtung gibt?

Die Seniorenheime die ich kenne haben für so etwas einen Keller oder Dachboden wo der Nachlass eine gewisse Zeit aufbewahrt wird.
Wenn diese einen Erbschein für die Herausgabe der persönlichen Gegenstände verlangen (was ich nachvollziehen könnte) wird es schwierig, wenn der Erbe sich weigert einen solchen zu beantragen.

Ggf. kann man dann mit dem Seniorenheim klären, dass man nach einer gewissen Zeit die Sachen bekommt, bevor sie weggeworfen werden.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
charlyt4
Status:
Student
(2833 Beiträge, 689x hilfreich)



Zitat (von Gilgamesch):
In ihrem Haushalt lagerten große Mengen an alten Familienfotos.


Und die Bilder gehörten ihrer Tante!?

Zitat (von Gilgamesch):
Meine Tante verstarb vor 3 Jahren.


Und wer war da Erbe? Der Lebensgefährte hätte ohne weiteres keinen Erbanspruch gegenüber seiner Lebensgefährtin gehabt.

Die Bilder, so sie denn Eigentum ihrer Tante waren, stehen nun eigentlich im Eigentum der Erben ihrer Tante und diese hätten dann einen Herausgabeanspruch gegen den Erben des Lebensgefährten.



gruß charly

Signatur: Gruß Charly
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 199.500 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.599 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.