Erbanteilhöhe, wenn Bruder Haus erben soll?

29. Januar 2010 Thema abonnieren
 Von 
moormann
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Erbanteilhöhe, wenn Bruder Haus erben soll?

Hallo!
Weiß jemand wie hoch der Pflicht-Erbanteil ist, wenn der Bruder das Haus der Eltern erben soll.
Folgende Situation:
Ich bin bereits ausgezogen. Mein Bruder wohnt noch bei unseren Eltern zu Hause. Er will jetzt das obere Geschoss komplett umbauen und dabei soll ihm dieses auch schon überschrieben werden. Ich wollte eigentlich in dem Zuge schonmal die Erbanteile regeln lassen. Hierbei wurde mir von meinem Vater allerdings gesagt, dass mein Bruder mir nur sehr wenig ausbezahlen müsste, wenn er zu Hause wohnen bleiben würde. Der Betrag wären dann ca. 20000 Euro. Das Haus ist allerdings mindestens 250000 bis 300000 Euro wert.
Vielleicht kann mir jemand hierzu seine Erfahrungen mitteilen.
Vielen Dank schon mal im Vorraus!

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7963 Beiträge, 4488x hilfreich)

#Erbanteilhöhe, wenn Bruder Haus Erben soll#
Da dein Bruder die Immo zu Lebzeiten überschrieben werden soll, ist das eine Schenkung. Erbe wird man, wenn jemand verstorben ist, das ist hier nicht der Fall!

#Er will jetzt das obere Geschoss komplett umbauen und dabei soll ihm dieses auch schon überschrieben werden.#
Dazu müsste das Haus erst einmal in Wohnungseigentum aufgeteilt werden. So können deine Eltern nur einen Anteil oder das gesamte Haus (und nicht nur das obere Geschoss) auf deinen Bruder überschreiben.

#Der Betrag wären dann ca. 20000 Euro. Das Haus ist allerdings mindestens 250000 bis 300000 Euro wert.#
Zu Lebzeiten deiner Eltern hast du keinerlei Ansprüche! Diese können mit ihrem Besitz tun und lassen was sie wollen (auch deinem Bruder verschenken).

Eine Ausgleich wäre nur freiwilliger Basis möglich.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.650 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen