Erbausschlagung-Vollmacht-Betreuung

25. Juni 2006 Thema abonnieren
 Von 
belle
Status:
Praktikant
(826 Beiträge, 129x hilfreich)
Erbausschlagung-Vollmacht-Betreuung

...in der Überschrift ist der etwas tragische Sachverhalt nicht
darstellbar, daher vorweg die Kernfragen:

1. Reicht eine Vorsorgevollmacht (nicht notariell), alle finanziellen Dinge, Aufenthaltsbestimmung pp zu regeln aus, um ein Erbe im Namen des Vollmachtsgebers auszuschlagen ?

2. Erbausschlagung als-Regelung finanzieller Dinge- nicht spezifiziert erfaßt, daher für die Ausschlagung Betreuungsverfügung erforderlich?

3. Betreuungsverfügung nur für diesen Punkt durch gerichtliche Anordnung erreichbar?

Sachverhalt:
Finanziell gut gestellte Person (X), leider durch schwere Krankheit nicht mehr ansprechbar, hatte seiner Ehefrau Vorsorgevollmacht erteilt. Diese wurde bisher bei allen Angelegenheiten ohne Nachfrage akzeptiert, Bank, Versicherungen pp.
Nun ist die Schwester von X verstorben.
Schwester hat zusammen mit Ehemann rund 100tsd Verbindlichkeiten.
Ehemann, Kinder pp schlugen sofort das Erbe aus. 50% des
>Nachlass< bleiben jedoch und man tritt an den Bruder-Person X- heran.
Die Ehefrau von X, will nun das Erbe für X ausschlagen -logisch-.
Das Nachlassgericht akzeptiert die Ausschlagung nicht, da >Regelung finanzieller Dinge< angeblich Erbfall nicht erfaßt.

Folglich wendet sie sich an das Betreuungsgericht, um eine Betreuungsverfügung >nur für diese Sache< zu erwirken.

Nun erscheint es, dass sie in einen Sog justizialer Gründlichkeit oder einer übereifrigen Rechtspflegerin gekommen ist, die die Vorsorgevollmacht gesamt außer Kraft setzen könnte, also einen amtlichen Betreuer.

Für Antworten wäre ich dankbar.

Mein Fazit:
Jurastudium als Pflichtfach für jeden, zur Regelung aller Eventualitäten im Leben erforderlich ?

mfg




-- Editiert von belle am 25.06.2006 01:29:24

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7944 Beiträge, 2922x hilfreich)

Sofort Anwalt aufsuchen, der sich sowohl in Erbrecht wie im Betreuungsrecht auskennt.
Es könnte theoritsch passieren, dass für den Mann gesetzlich ein Betreuer vom Vormundschaftsgericht bestimmt wird.
Bei der Erbschaft: War das Vormundschaftsgericht informiert, dass die Erbschaft aus Schulden bestand? Hat es der Ablehnung der Erbschaft zugestimmt?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
belle
Status:
Praktikant
(826 Beiträge, 129x hilfreich)

> könnte theoritsch passieren, dass für
>den Mann gesetzlich ein Betreuer vom
>Vormundschaftsgericht bestimmt wird.

..ja, darauf könnte es hinauslaufen (hoffentlich nicht), obwohl der Sachverhalt doch schnell verstänlich ist. Offenbar nicht für die Rechtspflegerin, die nicht nur die Unterschrift von X anzweifelte, sondern auch den Text der Vorsorgevollmacht, es seien hier
keine Paragraphen genannt (?).

Dabei handelt es sich um einen abgeschtriebenen Text, herausgegeben von
>Ich sorge vor!<, der Senatorin dieser Behörde.
Nun letztlich entscheidet ein Richter, der hoffentlich nicht nur seine Unterschrift unter ein vorgelegtes Schreiben setzt, sondern Zugearbeitetes prüft.

mfg



-- Editiert von belle am 26.06.2006 18:12:42

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.011 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen