Erbberechtigt-Pflichteil?

7. Mai 2011 Thema abonnieren
 Von 
guest-12314.04.2012 15:47:00
Status:
Frischling
(41 Beiträge, 8x hilfreich)
Erbberechtigt-Pflichteil?

Mutter ist verstorben.Vater lebt schon länger nicht mehr.Sie hat ein Testament hinterlassen.Kinder A+B bekommen das Haus.Kinder A+B+C bekommen das Barvermögen.
Ist Kind C damit enterbt, obwohl es erbt.Könnte es das Barvermögen ausschlagen und sein Pflichteil beanspruchen?




-----------------
""

-- Editiert am 07.05.2011 20:39

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47859 Beiträge, 16916x hilfreich)

Kind C ist damit nicht enterbt. Wenn das Erbe jedoch niedriger ist als der Pflichtteil, so hat es Anspruch auf einen Zusatzpflichtteil nach § 2305 BGB . Das Erbe muss dazu nicht ausgeschlagen werden.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Arcturus
Status:
Praktikant
(897 Beiträge, 341x hilfreich)

Auch ich gehe hier beim Wortlaut nicht von einer Enterbung aus.
Aber es hört sich an, als könnte es sich bei der testamentarischen Verfügung um eine Teilungsanordnung handeln.
Hier wäre auf jeden Fall im Wege einer Testamentsauslegung zu prüfen, ob durch das Testament eine Änderung der gesetzlichen Erbquote gewollt war. Und wenn ja, wie hoch denn diese ausfallen sollte.
Die Höhe der Erbquoten findet sich dann im Erbschein wieder.

-----------------
"Lukas 7,23"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.638 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.363 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen