Erbe ausgeschlagen - Anteilige Beerdigungskosten?

21. März 2004 Thema abonnieren
 Von 
Andreas Kretschmann
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)
Erbe ausgeschlagen - Anteilige Beerdigungskosten?

Ich habe innerhalb der 6-Wochenfrist das Erbe beim zuständigen Amtsgericht ausgeschlagen. Nun steht die Beerdigung an. Muß ich, obwohl ich das Erbe ausgeschlagen habe, anteilige Beerdigungskosten tragen?

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47610 Beiträge, 16828x hilfreich)

Nein, da nach § 1968 BGB die Beerdigungskosten durch den Erben getragen werden müssen.

Du hast dann allerdings keine Möglichkeit, auf die Gestaltung der Beerdigung Einfluss zu nehmen. Sie wird dann mit dem geringstmöglichem Aufwand durchgeführt, wenn die Kosten letztendlich dem Staat zur Last fallen, weil alle Berechtigten das Erbe ausgeschlagen haben.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Andreas Kretschmann
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Vielen Dank für die Antwort. Es geht aber noch weiter:
Nach dem Tod der Mutter haben die 5 Kinder das Erbe beim Amtsgericht ausgeschlagen und brauchen lt. Gesetz auch nicht für die Bestattungskosten aufkommen, sodern der Staat.
Aber wer ist in diesem Fall der Staat? Das Sozialamt oder wer????

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 267.831 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.220 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen