Erbe des Enkel

2. Februar 2010 Thema abonnieren
 Von 
hema01
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Erbe des Enkel

Hallo zusammen,
meine Frau und ich wir haben ein Problem. Vor zwei Jahren ist der Vater meiner Frau gestorben und meine Frau war Alleinerbe. Dies war durch ein Testament geregelt, da Ihre Eltern in Trennung lebten. Meine Frau musste natürlich Ihre Mutter den Pflichtteil ausbezahlen. Das war auch alles in Ordnung. Nun zu unserem aktuellen Problem. Jetzt liegt Ihre Oma (Mutter des Vaters) im Krankenhaus. Jetzt meinte ihre Mutter, falls die Oma Sterben würde, hätte Sie auch Erbansprüche. Es liegt ein Testament der Oma vor, das meine Frau Alleinerbe ist. Ist es richtig dass Ihre Mutter auch ein Anspruch auf das Erbe der Oma hätte?
Im Voraus schon mal Danke.
MfG
hema


-----------------
""

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7973 Beiträge, 4489x hilfreich)

Wenn die Oma die Mutter des Vaters ist, hat die "Schwiegertochter" weder einen Erb- noch einen Pflichtteilsanspruch.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7944 Beiträge, 2922x hilfreich)

Und wenn damals beim Tod des Vaters die Scheidung eingereicht war, hätte sie auch in dem Fall keinen Pflichtteilsanspruch gehabt.

-----------------
"sika0304"

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47311 Beiträge, 16761x hilfreich)

quote:<hr size=1 noshade>Jetzt meinte ihre Mutter, falls die Oma Sterben würde, hätte Sie auch Erbansprüche. <hr size=1 noshade>


Nein, an die Stelle des verstorbenen Vaters treten nicht etwa dessen gesetzliche Erben, sondern nur seine Kinder (§ 1924 Abs. 3 BGB ). Die Ehefrau des verstorbenen Vaters ist nicht gesetzlich erbberechtigt und daher auch nicht pflichtteilsberechtigt.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.101 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen