Erbe des Vatis, Eintragung Grundbuch

15. September 2021 Thema abonnieren
 Von 
Daggi40
Status:
Schüler
(396 Beiträge, 93x hilfreich)
Erbe des Vatis, Eintragung Grundbuch

Liebe Gemeinde der Wissenden.
nach dem Tod meiner Mutti bilde ich mit meinem Vati und meinem Bruder eine Erbengemeinschaft. Wir haben zusammen ein Grundstück mit Haus, in dem unser Vati wohnt. Er macht sich Sorgen um die Formalitäten und möchte alles geregelt haben. Ein Testament gibt es nicht. Nach dem Tod unseres Vatis wären wir Beide die Erben.
1. Frage: Erben auch die zwei Kinder von meinem Bruder? Ich habe keine.
Wir verstehen uns alle prima und es wird keinen Streit geben.

Wir würden den Vati danach aus dem Grundbuch streichen lassen und nur noch zu Zweit drin stehen.
2. Frage: Ich möchte gern, dass ich dann aus dem Grundbuch gestrichen werde. Geht das so einfach?
Ich möchte nicht das gesamte Erbe ausschlagen, sondern später nur nicht im Grundbuch stehen, damit mein Bruder das Grundstück mit Haus allein hat. Ich habe selbst ein Haus und das reicht mir.

3. Frage: Ergibt das Sinn?

Vielen Dank. Daggi

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7963 Beiträge, 4488x hilfreich)

Zitat (von Daggi40):
Erben auch die zwei Kinder von meinem Bruder?

Erbe ist der Vater zur Hälfte und die Kinder je zu einem Viertel.
Zitat:
Wir würden den Vati danach aus dem Grundbuch streichen lassen und nur noch zu Zweit drin stehen.
Ich möchte gern, dass ich dann aus dem Grundbuch gestrichen werde. Geht das so einfach?

Man kann nicht einfach aus dem Grundbuch "gestrichen" werden. Hierzu bedarf es eines notariellen Vertrags.
Zitat:
Ich möchte nicht das gesamte Erbe ausschlagen, sondern später nur nicht im Grundbuch stehen, damit mein Bruder das Grundstück mit Haus allein hat.

Eine Teilausschlagung gibt es nicht. Man erbt (alles) oder man schlägt aus.

Wenn sich alle Beteiligten einig sind, ist alles kein Problem. Ab zum Notar. ;)

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
car4000
Status:
Schüler
(398 Beiträge, 60x hilfreich)

Zitat (von Daggi40):
1. Frage: Erben auch die zwei Kinder von meinem Bruder?


Nein, außer der Vater (ihr Bruder) ist schon verstorben, oder schlägt das Erbe aus.

Zitat (von Daggi40):
Ich möchte nicht das gesamte Erbe ausschlagen, sondern später nur nicht im Grundbuch stehen, damit mein Bruder das Grundstück mit Haus allein hat.


Damit schenken Sie Ihrem Bruder ihren Anteil vom Haus.

Signatur:

- car4000 -

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47260 Beiträge, 16739x hilfreich)

Zitat (von Daggi40):
Erben auch die zwei Kinder von meinem Bruder?


Nein

Zitat (von Daggi40):
Ich möchte gern, dass ich dann aus dem Grundbuch gestrichen werde. Geht das so einfach?


Dazu benötigt man einen Notar. Außerdem ist das eine Schenkung von Dir an Deine Mutter und dafür gibt es lediglich einen Freibetrag in Höhe von 20.000€.

Zitat (von Daggi40):
Ich möchte nicht das gesamte Erbe ausschlagen


Dann erhält Dein Bruder Deinen Anteil und nicht Deine Mutter. Wenn das so gewünscht ist und der Tod Deines Vaters noch keine 6 Wochen zurückliegt, dann kannst Du das so machen.

Du könntest Dich natürlich auch auszahlen lassen.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7963 Beiträge, 4488x hilfreich)

gelöscht



-- Editiert von cruncc1 am 15.09.2021 17:15

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
kathi2008
Status:
Bachelor
(3212 Beiträge, 1001x hilfreich)

Zitat (von Daggi40):
Er macht sich Sorgen um die Formalitäten und möchte alles geregelt haben. Ein Testament gibt es nicht.

Dann wäre doch die einfachste Möglichkeit ein Testament zu machen und das alles mit einem Anwalt/Notar zu besprechen. Es gibt durchaus Möglichkeiten das so zu regeln, wie ihr euch das vorstellt, wenn man sich einig ist.

0x Hilfreiche Antwort


Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.765 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen