Erbe für minderjährigen Miterben bei Nichtreagtin des Miterben

15. Mai 2024 Thema abonnieren
 Von 
celticcat
Status:
Beginner
(81 Beiträge, 2x hilfreich)
Erbe für minderjährigen Miterben bei Nichtreagtin des Miterben

Vor 2 Jahrn ist der Vater meines minderjährigen Sohnes verstorben . Erbberechtigt sind die Witwe des Verstorbenen ( nicht verwand mit meinem Sohn) und meine Sohn.
Jetzt wurde das Konto des verstorbenen aufgelöst und je die Hälfte an die jeweiligen Erben überwiesen . Der 1/4 Anteil vom Haus wurde im Grundbuch eingetragen.
Doch die Restliche Erbschaft wird von der Witwe zurückbehalten, Auf Anfrage wird kein Erbverzeichnis erstellt / ausgehändigt . Die Witwe reagiert nicht.

Wie kann ich die Rechte meiens Sohne auf sein Erbe wahrnehmen ? Also wer ist zuständig ?

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



17 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Richter
(8106 Beiträge, 4523x hilfreich)

Zitat (von celticcat):
Der 1/4 Anteil vom Haus wurde im Grundbuch eingetragen.

Wenn es keinen Erbauseinandersetzungsvertrag gibt, sind die Erben - in Erbenemeinschaft - im Grundbuch eingetragen (und nicht mit Bruchteilen).
Zitat:
Doch die Restliche Erbschaft wird von der Witwe zurückbehalten, Auf Anfrage wird kein Erbverzeichnis erstellt / ausgehändigt . Die Witwe reagiert nicht.

Ohne Anwalt düfte da nichts zu machen sein.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121225 Beiträge, 39994x hilfreich)

Zitat (von celticcat):
Wie kann ich die Rechte meiens Sohne auf sein Erbe wahrnehmen ?

Sofern man dazu befugt ist, durch Beauftragung eines versierten Fachanwaltes.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
celticcat
Status:
Beginner
(81 Beiträge, 2x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Sofern man dazu befugt ist, durch Beauftragung eines versierten Fachanwaltes.

Was kostet so jemand ? ungefähr ....

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
celticcat
Status:
Beginner
(81 Beiträge, 2x hilfreich)

Zitat (von cruncc1):
Wenn es keinen Erbauseinandersetzungsvertrag gibt, sind die Erben - in Erbenemeinschaft - im Grundbuch eingetragen (und nicht mit Bruchteilen).


Das wurde vom Grundbuchamt so eingetragen , als ich dort nachfragte wer im Grundbuch steht . Erbschein lag vor . Ich vermute der Beamte hat das nur getan, weil der Miterbe minderjährig ist .

Das Haus war zu je 50 % zwischen den ehe leiuten aufgeteilt ... sein Erbe also 1/2 Haus , dass zu je 1/2 an seine Witwe und seinen Sohn geht .... also 1/4 Haus

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47781 Beiträge, 16880x hilfreich)

Zitat (von celticcat):
Ich vermute der Beamte hat das nur getan, weil der Miterbe minderjährig ist .

Nein, weil er dazu verpflichtet war. Es reicht dazu der Antrag eines Erben.

Zitat (von celticcat):
Das Haus war zu je 50 % zwischen den ehe leiuten aufgeteilt ... sein Erbe also 1/2 Haus , dass zu je 1/2 an seine Witwe und seinen Sohn geht .... also 1/4 Haus

Im Grundbuch stehen als Eigentümer:

1/2 Sohn und Ehefrau in Erbengemeinschaft
1/2 Ehefrau

Zitat (von celticcat):
Auf Anfrage wird kein Erbverzeichnis erstellt / ausgehändigt .

Um was geht es jetzt noch?
Der Hausrat steht der Ehefrau alleine zu.

-- Editiert von User am 19. Mai 2024 20:36

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
celticcat
Status:
Beginner
(81 Beiträge, 2x hilfreich)

Erfüllt die Witwe nicht einen Straftatsbestand , wenn sie das Auto und das Motorad des Verstorbenen ohne meine Zustimmung verkauft hat ?
Ich weiß auch nicht , was mit dem Werkzeug und dem selbstgebauten Verkaufststand geworden ist ... hat er die noch verkauft ... oder hat sie die entsorgt ?
Und erfüllt es nicht den tatbestand der Unterschlagung , wenn sie das Erbe nicht herausrückt ?

Ebenso wurde ein Langzeitkonto an die Witwe ausgezahlt ... ohne meine Zustimmung .. ich weiß nur durch bloßen Zufall davon , weil ich bei dem AG nachgefragt habe ... das sei Teil der Erbmasse wurde mir seitens des AG mitgeteilt ...


-- Editiert von User am 19. Mai 2024 20:41

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
celticcat
Status:
Beginner
(81 Beiträge, 2x hilfreich)

Kann ich einen Ergänzungspleger bestellen lassen , der hier die INteressen meines Sohnes vertritt ?

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
celticcat
Status:
Beginner
(81 Beiträge, 2x hilfreich)

Zitat (von hh):
Nein, weil er dazu verpflichtet war. Es reicht dazu der Antrag eines Erben.


OK --- dann hat er meine Anfrage als Antrag ausgelegt

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
celticcat
Status:
Beginner
(81 Beiträge, 2x hilfreich)

Zitat (von hh):
Um was geht es jetzt noch?
Der Hausrat steht der Ehefrau alleine zu.


also nur die Dinge die ich weiß : Ein Auto , ein Motorad , Langzeitarbeitkonto, Unrlaubsanspruch, Betriebsrente

Der Verbleib des hochwertigen Werkzeugs und des Verkaufstandes , den er damit gebaut hat ist unklar . Ebenso ob es noch ein Lebensversicherung gegeben hat oder ein gemeinsames Konto. Ich meine auch eine Münzsammlung vom Opa in Erinnerung zu haben.

Problem ist halt das Kind ist unehelich . Eigentlich wollte der Vater nur einen Erben fürs Haus , da er und seine Frau kinderlos sind . Sie ging und geht sehr offensichtlich von einem Seitensprung aus , den es dann, nach Zeugung des Kindes auch gab . (Bechermethode funktioniert )
Entsprechend ist die Dame auf mich und das Kind schlecht zu sprechen .
,

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
celticcat
Status:
Beginner
(81 Beiträge, 2x hilfreich)

Zitat (von hh):
1/2 Sohn und Ehefrau in Erbengemeinschaft
1/2 Ehefrau


Nein ! wenn dann Sie 1/2 Haus+1/2 Haus Erbengemeinschaft : Sie 1/4 Haus + Kind 1/4 Haus

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
cruncc1
Status:
Richter
(8106 Beiträge, 4523x hilfreich)

Zitat (von celticcat):
Nein ! wenn dann Sie 1/2 Haus+1/2 Haus Erbengemeinschaft : Sie 1/4 Haus + Kind 1/4 Haus

Nö. Die Antwort von hh ist korrekt.

Wenn es keinen Auseinandersetzungsvertrag gibt, sind die Erben - in Erbengemeinschaft - und nicht mit Bruchteilen eingetragen.

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
cruncc1
Status:
Richter
(8106 Beiträge, 4523x hilfreich)

Zitat (von celticcat):
OK --- dann hat er meine Anfrage als Antrag ausgelegt

Sicher nicht.

Die Grundbuchberichtigung erfolgt nur auf (formlosen) Antrag unter Vorlage des Erbnachweises.

-- Editiert von User am 19. Mai 2024 21:36

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47781 Beiträge, 16880x hilfreich)

Auto, Betriebsrente und Lebensversicherung stehen der Ehefrau wahrscheinlich alleine zu.

Zitat (von celticcat):
Nein ! wenn dann Sie 1/2 Haus+1/2 Haus Erbengemeinschaft : Sie 1/4 Haus + Kind 1/4 Haus

Einfach einen Grundbuchauszug beantragen, denn darin kann man das nachlesen.

Ich hätte jetzt erwartet, dass mindestens eine Eintragungsnachricht vorliegt, in der man das ebenfalls nachlesen kann.

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
celticcat
Status:
Beginner
(81 Beiträge, 2x hilfreich)

Zitat (von cruncc1):
Nö. Die Antwort von hh ist korrekt.


Ups --- ja sehe gerade wir meinten das selbe - ich habs nur komisch formuliert.

Also da steht :
Nr. d. Eintragung / Eigentümer / Nr d. Grundstücks / Grundlade d Eintragung
1 / 2 / 3 / 4
4 /1.1 Witwe / 1 / *
1.2 Minderj.Erbe
in Erbengemeinschaft.
Anteil 1/2
2. Witwe Anteil 1/2

* Anteil 3.1 auf 4.11 und 4.1.2 übergegangen gemäß Erbschein ...

Oder ist das jetzt das ganze Haus ? Ich bin davon ausgegangen , dass die Schenkung an beide Eheleute damals gegangen war ... also er 1/2 und sie 1/2 Haus .... dann wäre der Erbteil nur 1/2 Haus , dass zu je 1/2 vererbt wird


-- Editiert von User am 20. Mai 2024 21:02

-- Editiert von User am 20. Mai 2024 21:05

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
celticcat
Status:
Beginner
(81 Beiträge, 2x hilfreich)

Zitat (von cruncc1):
Die Grundbuchberichtigung erfolgt nur auf (formlosen) Antrag unter Vorlage des Erbnachweises.


ich ahb da angerufen , den Fall erklärt und wollte wissen wer eingetragen ist . Er fragte nach Erbscehin , hab ihm die Vorgangsnummer gegeben und er hat den sich vermutlich im Rechner angesehen oder zu fuß -- idt das gleiche Amtsgericht . Es kam dann der Eintragungsbescheid .

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
cruncc1
Status:
Richter
(8106 Beiträge, 4523x hilfreich)

Zitat (von celticcat):
Oder ist das jetzt das ganze Haus ? Ich bin davon ausgegangen , dass die Schenkung an beide Eheleute damals gegangen war ... also er 1/2 und sie 1/2 Haus .... dann wäre der Erbteil nur 1/2 Haus , dass zu je 1/2 vererbt wird

Es steht doch dort, dass die Erbengemeinschaft zu 1/2 Eigentümer ist.

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
cruncc1
Status:
Richter
(8106 Beiträge, 4523x hilfreich)

Zitat (von celticcat):
ich ahb da angerufen , den Fall erklärt und wollte wissen wer eingetragen ist . Er fragte nach Erbscehin , hab ihm die Vorgangsnummer gegeben und er hat den sich vermutlich im Rechner angesehen oder zu fuß -- idt das gleiche Amtsgericht . Es kam dann der Eintragungsbescheid

Eine Grundbuchberichtigung erfolgt grundsätzlich nur auf Antrag und nicht von Amts Wegen. Vll hat die Witwe einen Antrag gestellt.

https://www.gesetze-im-internet.de/gbo/__13.html

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.079 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.142 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen