Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
522.146
Registrierte
Nutzer

Erbe "mündlich" änderbar????

 Von 
holwir
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Erbe "mündlich" änderbar????


Guten Tag!

Albert und Beate, beide um die 50 Jahre alt, waren ein Paar ohne Trauschein.
Nach ca. 5-jähriger Partnerschaft hat sich Beate nun aber von Albert getrennt.

Da die beiden in getrennten Wohnungen lebten, war die Trennung technisch rasch
vollzogen (die eigenen Sachen aus der Wohnung des jeweils Anderen wurden abgeholt).

Da Albert keine Kinder hatte, hat er Beate in seinem Testament zu einem beträchtlichen Teil
als seine Erbin bestimmt.

Nach der Trennung von Beate wollte Albert sein Testament nun aber unbedingt rasch ändern.
Das hat er mehrfach in kleiner Runde (vor glaubhaften und neutralen Zeugen) so gesagt.
Er wollte Beate komplett aus seinem Testament streichen.
Deshalb hatte er auch bereits einen Termin mit seinem befreundeten Notar Norbert gemacht.
Auch Norbert war das so bekannt.
Norbert wußte, dass Albert nun seinen einzigen Bruder Bernd als seinen Alleinerben bestimmen wollte.

Zu einer Testamentsänderung kam es dann jedoch nicht mehr.
Denn Albert ist plötzlich und unerwartet an einem Herzinfarkt verstorben.

Fragen:
Kann Alberts Bruder Bernd das Testament anfechten?
In dem Sinne: Der darin noch schriftlich enthaltene letzte Wille Alberts entspricht überhaupt
nicht mehr seinem tatsächlichen letzten Willen.

Danke!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Testament Bruder anfechten


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
quiddje
Status:
Bachelor
(3727 Beiträge, 2142x hilfreich)

Bernd könnte es höchstens über § 2077, Absatz 2, BGB versuchen. Dazu wäre allerdings nötig, dass bei Testamentslegung ein Verlöbnis bestanden hat. Ob die wilde Ehe einer Verlobung gleich steht, ist meiner Ansicht nach fraglich.
Am einfachsten wäre es. wenn Beate das Erbe ausschlagen würde. Man kann sie ja mal fragen...

Andere Anfechtungsgründe sehe ich nicht: Insbesondere der Wunsch, das Testament ändern zu wollen, genügt nicht. Der Widerruf eines Testamentes ist zwar nicht schwierig, hier aber eben nicht erfolgt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
cruncc1
Status:
Junior-Partner
(5349 Beiträge, 3506x hilfreich)

Zitat:
Kann Alberts Bruder Bernd das Testament anfechten?

Nein.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen