Erbe vor dem Erbfall ausschlagen

29. August 2012 Thema abonnieren
 Von 
Sugar42
Status:
Beginner
(116 Beiträge, 159x hilfreich)
Erbe vor dem Erbfall ausschlagen

Hallo Forum,

ich möchte gerne auf mein Erbe verzichten, da ich befürchte, es kommen zu hohe Kosten auf mich im Erbfall zu. Konkret geht es darum:

Mein Vater besitzt ein altes heruntergekommenes Haus auf das noch geringe Kreditlast liegt (ca. 10.000€) - Der Wert des Hauses ist kürzlich mit ca. 40.000€ beziffert worden.

Mein Vater besitzt durch den Tod meiner Mutter 75% des Hauses. Der Rest ist auf uns sechs Geschwister aufgeteilt.

Im Falle des Todes meines Vaters würde sicher sämtliche Arbeit der Verwaltung, evtl. Verkauf oder Abriss auf mich zukommen.


Was muss ich tun um das Erbe schon im Vorfeld auszuschlagen? Und was könnte passieren, wenn nach dem Tod meines Vaters Kosten am/ums entstehen - im Erbfall wie im Falle des Verzichtes. Wer trägt da anfallende Kosten. Von meinen Geschwistern ist keiner finanziell in der Lage etwas beizusteuern, sie leben alle von Transferleistungen.

-----------------
" "

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7220 Beiträge, 4301x hilfreich)

Zu Lebzeiten muss nur ein notarieller Erb- und Pflichtteilsverzicht beurkundet werden (unter Mitwirkung des "künftigen Erblassers").

Es genügt, nach dem Todd die angefallene Erbschaft form- und fristgerecht auszuschlagen.

Dann hat man mit dem Nachlass nichts mehr zu tun. Allerdings müssen die nächsten Verwandten die Bestattungskosten auch trotz Ausschlagung tragen.




-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
little-beagle
Status:
Student
(2181 Beiträge, 1239x hilfreich)

Wenn Dir schon jetzt ein Teil des Hauses gehört, bist Du doch am Ende in jedem Fall mit im Boot bei den Pflichten (Abriss, Verkauf, ...) und da das Erbe nicht überschuldet ist: warum willst Du das Erbe ausschlagen?

Deine Verhandlungsposition gegenüber Deinen Geschwistern verbessert sich jedenfalls sicher nicht dadurch, dass Du weniger Anteile hast als diese.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.126 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.654 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen