Erbe zunächst ausschlagen oder annehmen?

18. Mai 2015 Thema abonnieren
 Von 
Weinkaemmerer
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Erbe zunächst ausschlagen oder annehmen?

Hallo Zusammen!

Es geht darum ob ich das Erbe zunächst ausschlagen kann ohne später Nachteile zu haben.
Mein Vater ist kürzlich verstorben! Meine Eltern hatten Gütertrennung vereinbart und gemeinsam ein Haus. Sonst sind keine Werte vorhanden. Als Erbe kommen meine Mutter, mein Bruder und ich in Betracht. Mein Bruder und ich haben keine Kinder.
Mein Bruder ist ledig und ich verheiratet. Jetzt erhielt ich vom Nachlassgericht ein Schreiben in dem ich mich erklären soll, ob ich das Erbe annehme oder ausschlage. Aufgrund der Gütertrennung erben wir alle zu gleichen Teilen. Da aber meine Mutter nicht die finanzielle Möglichkeit hat mir mein Erbteil auszuzahlen, wollte ich es evtl. ablehnen. Wäre dies ein Fehler, da mein Anteil dann auf meinen Bruder fallen würde? Oder hat das keine Bedeutung da wir ja das Haus erben wenn meine Mutter verstirbt?
Oder kann ich statt dessen, ihr meinen Erbteil sozusagen stunden?
Vorab vielen Dank für Eure Meinungen.

Gruß Weinkaemmerer

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
joebeuel
Status:
Lehrling
(1983 Beiträge, 1541x hilfreich)

Du und dein Bruder köännt doch das Erbe annehmen, und auf die Auszahlung eures Anteils durch die Mutter verzichten.
Ihr könnt die Einzelheiten in einem Erbauseinandersetzungsvertrag regeln.

2x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
drkabo
Status:
Weiser
(16955 Beiträge, 9440x hilfreich)

Zitat:
Oder hat das keine Bedeutung da wir ja das Haus erben wenn meine Mutter verstirbt?

Nö.
Wenn du jetzt ausschlägst, dann bekommen Mutter und Bruder je 50%.
Stirbt später die Mutter, dann werden ihre 50% auf dich und deinen Bruder aufgeteilt.
Am Ende hat also der Bruder 75% vom Haus und du 25%.

Signatur:

Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.

2x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.190 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.318 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen