Erben nach Berliner Testament

6. November 2018 Thema abonnieren
 Von 
Terse
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 2x hilfreich)
Erben nach Berliner Testament

Hallo zusammen,

Ehepaar A und B haben ein Berliner Testament, in dem sich beide gegenseitig als Alleinerbe einsetzen. Als Schlusserben wurden die Kinder von A eingesetzt. B hat keine Kinder. Es wurde festgelegt, dass der überlebende Ehepartner das Testament nicht mehr ändern kann.

Nach einiger Zeit ist A verstorben. Die Kinder von A haben keinen Pflichtteil gefordert.

Jetzt heiratet B erneut, der neue Ehepartner ist C.

Folgende Fragen, sollte B vor C sterben.

1. Ist C Erbe von B oder nur pflichtteilsberechtig?

2. Wie hoch wäre das Erbe bzw. der Pflichtteil?

3. Würde C das Erbe von A mit erhalten oder würde das Erbe von A an die Kinder von A gehen?

Danke für eure Einschätzung.

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
quiddje
Status:
Master
(4127 Beiträge, 2368x hilfreich)

Bei Der Regelung "Schlusserbe" ist es so, dass das Erbe des A in das Vermögen von B aufgeht und dieses gesamte Vermögen nach dem Tod von B an den Schlusserben geht. B hann also nichts mehr anderweitig als letzten Willen verfügen, den neuen Partner bleibt ein - höherer - Pflichtteilsanspruch.

Das ist übrigens zu trennen von Vor- und Nacherbschaft. Dort würden die Vermögen getrennt bleiben. Wenn also A den B als Vor- und seine Kinder als Nacherben eingesetzt hätte, dann könnte B über den eigenen Teil des Vermögens weiterhin testieren, dafür hätte der Ehepartner aber auchbkeinen Pflichtteilsanspruch auf den Erbteil, der von A stammte.

Der Nutzen des Berliner Testamentes ist normalerweise gerade diese Gegenseitigkeit, die die Kinder "nur" zu Schlusserben macht.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.650 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.808 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen