Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
587.424
Registrierte
Nutzer

Erbfall Haus

 Von 
magic799
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 25x hilfreich)
Erbfall Haus

Hallo,
folgender Sachverhalt:

Mann X ist mit Frau Y in zweiter Ehe verheiratet. Aus erster Ehe hat Mann X bereits zwei Kinder A und B. Aus zweiter Ehe stammen auch zwei Kinder C und D.

Nun kauft X eine Immobilie, die er an Kind A vermietet. Später im Erbfall wird die Immobilie dann an Kind A vererbt. Kind A spart schon jetzt fleißig, um dann die anderen Erben auszuzahlen.

Wenn X nun stirbt, erbt ja vermutlich seine Frau erstmal alles (auch das Haus?), oder sind die Kinder aus erster Ehe dann auch schon Erbe? Diese Kinder haben ja streng rechtlich genommen mit Frau Y nichts zu tun (sind nicht adoptiert).

Wie geht X am besten zu Lebzeiten vor, um alles ordnungsgemäß zu regeln: Kind A wird Eigentümer des Hauses und Kinder B, C, D gehen auch nicht leer aus.

Ich hoffe ich hab mich einigermaßen ausgedrückt.
Hat jemand Tipps von euch?
Danke
Oliver

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Immobilie erben Lebzeiten Erbe


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(40408 Beiträge, 14508x hilfreich)

Für den Fall, dass X ohne Testament verstirbt, erbt seine Frau 50% und die 4 Kinder je 12,5%. Die Kinder aus zweiter Ehe erben also auch sofort und nicht erst nach dem Tod der Mutter. Dabei hat A keineswegs Anspruch darauf, das Haus durch Auszahlung der übrigen Erben komplett zu erhalten.

Mindestens sollte der Fall durch ein Testament geregelt werden, das X erstellt. Zu empfehlen wäre hier, dass ein Notar damit beauftragt wird.

Wenn von vorneherein Streitigkeiten vermieden werden sollen, dann würde ich jedoch den Abschluss eines Erbvertrages zwischen allen Beteiligten empfehlen, in dem geregelt wird, wie nach dem Tod von X verfahren werden soll. Nur ein Erbvertrag kann später nicht einseitig durch X geändert werden und auch die anderen Kinder, sowie die zweite Frau hätten aufgrund der vertraglichen Bindung keine Möglichkeit mehr, etwas an den Absprachen zu ändern, z.B. indem Nachforderungen gestellt werden.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 215.341 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
89.454 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen