Frage(n) zum Pflichtteil

4. März 2020 Thema abonnieren
 Von 
Vulture7734
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Frage(n) zum Pflichtteil

Guten Tag,

als Kontext: mein Vater ist verstorben und die Witwe weigert sich (als Alleinerbin laut Testament) ein notarielles Nachlassverzeichnis zu erstellen. Ich als Pflichtteilberechtigter habe nur geringe Möglichkeiten die Beweise über Besitz des Vaters in Erfahrung zu bringen. Auf das Schreiben meiner Anwältin wird weder von der Witwe noch vom Notar reagiert. Ich strebe eine Auskunftsklage mit Belegen an, da die Gegenstände wovon ich weiß, von der Witwe verkauft werden. Der Verkauf findet durch Ihre Tochter und Schwiegersohn auf zum Beispiel ebay/Facebook statt.

Meine Frage hierzu: Welche Möglichkeiten bestünden mir noch außergerichtlich selbst die Beweise zu beschaffen?

Kann man einen Mahnbescheid erstellen lassen, ohne den korrekten Betrag des Erbes zu wissen?

Sollte ich Strafanzeige stellen?

Gibt es eine Möglichkeit die Beteiligten, namentlich die Tochter und den Schiegersohn als Mittäter dranzukriegen?

Vielen Dank im vorraus.

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7963 Beiträge, 4488x hilfreich)

Zitat (von Vulture7734):
Welche Möglichkeiten bestünden mir noch außergerichtlich selbst die Beweise zu beschaffen?

Keine.
Zitat:
Kann man einen Mahnbescheid erstellen lassen, ohne den korrekten Betrag des Erbes zu wissen?

Einen Mahnbescheid kann man immer beantragen, ob das sinnvoll ist, bezweifle ich.
Zitat:
Sollte ich Strafanzeige stellen?

Welche Straftat wurde denn begangen?
Zitat:
Gibt es eine Möglichkeit die Beteiligten, namentlich die Tochter und den Schiegersohn als Mittäter dranzukriegen?

Weshalb (Mit)Täter? Die Frau ist Alleinerbin und darf über den Nachlass verfügen.
Zitat:
Auf das Schreiben meiner Anwältin wird weder von der Witwe noch vom Notar reagiert.

Die Anwältin wird wissen, was zu tun ist. Die Erstellung eines notariellen Nachlassverzeichnisses ist für den Notar sehr aufwendig und dauert seine Zeit.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.797 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen