Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.870
Registrierte
Nutzer

Geldschenkung an Nacherben durch nicht befreiten Vorerben

3. August 2022 Thema abonnieren
 Von 
benni07
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Geldschenkung an Nacherben durch nicht befreiten Vorerben

Hallo,

Mann A und Frau B hinterlegten ein notarielles Berliner Testament, in welchem sie sich als nicht befreite Vorerben einsetzten. Als Nacherben wurden die Kinder C und D der Frau sowie die Kinder E, F und G vom Mann (aus jeweils vorangegangen Ehen) zu gleichen Teilen eingesetzt.

B ist verstorben und A als nicht befreiter Vorerbe möchte nun Geld zu gleichen Teilen an die Kinder (Nacherben) unter Anrechnung auf den Erbteil verschenken. Es gibt ein Sparvermögen, welches 150 000 € beträgt und ein weiteres Geldvermögen von einem Immobilienverkauf in Höhe von ebenfalls 150 000 €. Diese fallen komplett in den Nachlass, da B allein im Grundbuch stand. A würden hier 75 000 € als sein Erbteil zustehen oder dient dies nur zur Pflichtteilberechnung und ihm gehören die 150 000 € komplett und er könnte damit machen was er will?

Das Sparvermögen befand sich auf einem Gemeinschaftskonto, was bedeutet, dass die Hälfte des Geldes (75 000 €) dem Mann gehört und nicht mit in den Nachlass einfließt. Wenn er nun jedem Nacherben einen Betrag in Höhe von 30 000 €, also insgesamt 150 000 € schenken will, wie würde das ablaufen?

Müssten hier ebenfalls wie beim Hausverkauf alle Nacherben per Unterschrift zustimmen?
Wenn ja, wie würde dies ablaufen, wenn die Überweisungen nicht mit einem unterschriebenen Überweisungsformular, sondern per Online-Banking oder am Überweisungsautomaten bei der Bank mit PIN erfolgen würden? Würde dies die Bank nicht interessieren oder wie würde sie in diesem Fall die Unterschriften aller Nacherben einholen, da das Testament zur Kontenumschreibung der Bank vorlag.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen