Gestaltung von Vermächtnissen unter optimaler Ausnutzung steuerlicher Freibeträge

3. November 2023 Thema abonnieren
 Von 
riLOwrov
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Gestaltung von Vermächtnissen unter optimaler Ausnutzung steuerlicher Freibeträge

Hallo liebes Forum,

ich habe eine Frage zur Testamentsgestaltung und zu ggf. anfallenden Steuern i.S.d. ErbStG und wäre hier über jeglichen Input sehr dankbar.

Sachverhalt
Erblasser E steht in keinem Verwandtschaftsverhältnis zum Vermächtnisnehmer V und möchte ihm 40.000€ vermachen, sofern V den Erbfall erlebt.

E möchte V mit formal zwei Vermächtnissen bedenken und hat hierzu folgendes in seinem Testament stehen:

Ich vermache V einen Geldbetrag in Höhe von 20.000€.

Ich vermache V zudem einen zusätzlichen Geldbetrag in Höhe von 20.000 €. Für den Fall, dass V nicht vor mir versterben sollte, bestimme ich M als Ersatzvermächtnisnehmer für dieses Vermächtnis.
"

Fragen
(1) Sind die Formulierungen im Testament geeignet bzw. handelt es sich hierbei um zwei formal selbständige Vermächtnisse?

(2) Wie wäre der Sachverhalt i.S.d. ErbStG zu bewerten, wenn V das erste Vermächtnis annimmt und das zweite Vermächtnis ausschlägt. Ersatzvermächtnisnehmer M nimmt das zweite Vermächtnis an und entscheidet sich ~ohne Zwang und auf freiwilliger Basis~ im Anschluss, diesen Betrag V zu schenken.
Würde V in diesem Fall über Umwege in den Genuss der vollen 40.000€ kommen, ohne dass hier Steuern im Sinne des ErbStG anfallen würde? (Annahmen: es existieren keine weiteren erbschaft- und schenkungsteuerliche Tatbestände bei E, V und M untereinander)


Vielen Dank für Eure Hilfe
R.

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47178 Beiträge, 16717x hilfreich)

Zitat (von riLOwrov):
(1) Sind die Formulierungen im Testament geeignet bzw. handelt es sich hierbei um zwei formal selbständige Vermächtnisse?


Ja, es handelt sich um zwei selbstständige Vermächtnisse.

Zitat (von riLOwrov):
Würde V in diesem Fall über Umwege in den Genuss der vollen 40.000€ kommen, ohne dass hier Steuern im Sinne des ErbStG anfallen würde?


Ja, das würde ich so sehen.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.284 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.954 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen