Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
583.569
Registrierte
Nutzer

Grundbucheintrag und neues Testament

 Von 
generalvollmacht
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Grundbucheintrag und neues Testament

Hallo 123-Recht.
Wer hat Erfahrungen mit Grundbucheinträgen bzgl. Immobilien?
Fall:
Der derzeitige Grundbucheintrag ist nach dem Ableben des Erstverstorbenen. Die Eintragung steht derzeit für den Alleinerben. Hierzu gibt es ein Testament, dass vom Amtsgericht/Notar bestätigt wurde.
Wie verhält es sich, wenn der Alleinerbe einige Jahre nach dem Ableben des Erstverstorbenen ein notariell beglaubigtes Testament machte? Wird dieses Testament auch im Grundbuch eingetragen (derzeit keine akuelle Eintragung vorhanden)? Welches Testament hat dann seine Gültigkeit?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Testament Grundbuch Alleinerbe Ehegatte


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Senior-Partner
(6499 Beiträge, 4029x hilfreich)

...Der derzeitige Grundbucheintrag ist nach dem Ableben des Erstverstorbenen. Die Eintragung steht derzeit für den Alleinerben. Hierzu gibt es ein Testament, dass vom Amtsgericht/Notar bestätigt wurde...
Der in dem Testament eingesetzte Alleinerbe ist Eigentümer (auch ohne Grundbucheintrag). Das Grundbuch kann durch formlosen Antrag (einfacher Brief) unter Vorlage des Erbnachweises berichtigt werden.

...Wie verhält es sich, wenn der Alleinerbe einige Jahre nach dem Ableben des Erstverstorbenen ein notariell beglaubigtes Testament machte? ...
Ist der Alleinerbe der Ehegatte? Handelt es sich bei dem Testament des frührer Verstorbenen um ein gemeinschaftliches Testament?



0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
generalvollmacht
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Der Alleinerbe ist der Ehegatte. Es handelt sich um gemeinschaftliches Testament.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
cruncc1
Status:
Senior-Partner
(6499 Beiträge, 4029x hilfreich)

Der überlebende Ehegatte kann frei über seinen Nachlass verfügen ,wenn er nicht durch ein gemeinschaftliches Testament gebunden ist.

Da hier ein notarielles Testament errichtet wurde, gehe ich davon aus, dass das vom Notar geprüft wurde und der Überlebende frei testieren kann.

Der überlebende Ehegatte ist also Alleinerbe nach dem eingetragenen Eigentümer und kann zu seinem/n Erben berufen, wen er will.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
generalvollmacht
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Wird das neue Testament vom Alleinerbe auch im Grundbuch verankert und ersichtlich?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
cruncc1
Status:
Senior-Partner
(6499 Beiträge, 4029x hilfreich)

Das Grundbuch kann aufgrund dieses Testaments n a c h dem Tod des Alleinerben berichtigt werden. Bis dahin kann noch viel passieren (z.B. neues Testament).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 212.696 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
88.543 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen