Grundstück von Erbengemeinschaft kaufen

18. März 2018 Thema abonnieren
 Von 
Pivi
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Grundstück von Erbengemeinschaft kaufen

Guten Tag zusammen,

ich habe folgendes Anliegen. Ich möchte ein Grundstück von einer Erbengemeinschaft (2 Personen) käuflich erwerben. Jedoch besteht kein Kontakt zu dieser Erbengemeinschaft. Mir liegen nur die Namen und die damaligen Wohnorte vor.

Folgende Situation:
Das Grundstück mit Haus hat mein Vater vor ca. 40 Jahren angemietet. Die Besitzerin ist bereits verstorben und hat das Grundstück an ihre beiden Kinder vererbt. Früher umfasste das Grundstück eine Gartenfläche mit Wohnhaus von ca. 45 qm. Damals hat mein Vater mit der Besitzerin eine notarielle Beglaubigung abgeschlossen, dass er an dem Grundstück bauliche Veränderungen auf seine eigenen Kosten vornehmen kann. Jetzt hat das Wohnhaus ca. eine Wohnfläche von 130 qm zzgl. einiger Nebengebäude mit Garage.

Jetzt möchte ich das Grundstück gern kaufen.

1. Frage: Die Erweiterungen des Wohnhauses und der Nebengebäude sind kein Bestandteil des Erbes, weil sie auf einem Grundstück stehen, was meinem Vater nicht gehört oder?

2. Frage: Wie tritt man am besten an die Erbengemeinschaft heran und äußert sein Kaufinteresse? Gleich einen Anwalt hinzuziehen oder sich bei der Erbengemeinschaft melden? Nochmal kurz zum Hinweis. In den letzten 10-15 Jahren gab es einige Probleme mit der Erbengemeinschaft, die auch durch einen Anwalt geregelt wurden.

Ich freue mich auf Ihre Antworten.

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Richter
(8093 Beiträge, 4519x hilfreich)

Zitat:
Frage: Die Erweiterungen des Wohnhauses und der Nebengebäude sind kein Bestandteil des Erbes, weil sie auf einem Grundstück stehen, was meinem Vater nicht gehört oder?

Wenn Dein Vater das angemietete Ojekt "erweitert" hat, gehört alles zum Nachlass. Ansonsten kommt es darauf an, was in dem notariellen Vertrag steht.
Zitat:
Wie tritt man am besten an die Erbengemeinschaft heran und äußert sein Kaufinteresse? Gleich einen Anwalt hinzuziehen oder sich bei der Erbengemeinschaft melden? Nochmal kurz zum Hinweis. In den letzten 10-15 Jahren gab es einige Probleme mit der Erbengemeinschaft, die auch durch einen Anwalt geregelt wurden.[7QUOTE]
Einfach mal nachfragen - einen Anspruch auf Abschluss eines Kaufvertrages hast Du nicht. Da nützt auch ein Anwalt nichts.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 269.928 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.085 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen