Haftung für verstorbenen Ehemann

19. April 2007 Thema abonnieren
 Von 
wiebkek99
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Haftung für verstorbenen Ehemann

Ich habe folgende Frage:

Mein Schwiegervater besitzt ein Konto, womit er mit im Dispo liegt. Meine Schwiegermutter hat nur eine Unterschriftsbevollmächtigung. Was passiert, wenn mein Schwiegervater verstorben ist. Haftet meine Schwiegermutter für diese Schulden aus dem Dispo-Konto?

Muss Sie das Erbe ausschlagen, um der Haftung zu umgehen?

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
murgab123
Status:
Student
(2959 Beiträge, 654x hilfreich)

Wenn Sie eine Kontovollmacht hat, haften beide gesamtschuldnerisch für den Dispokredit. Heißt, wenn der eine nicht zahlen kann, muss der andere zahlen.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47638 Beiträge, 16838x hilfreich)

Durch die Kontovollmacht entsteht noch keine Haftung.

Wenn sie jedoch erbt, dann wird sie Rechtsnachfolger ihres Mannes und tritt in alle Verträge ein gemeinsam mit den anderen Erben.

Das führt dazu, dass sie auch für ein Dispo aufkommen muss.

Das gilt nicht, wenn sie das Erbe ausschlägt. Eine Teilausschlagung ist jedoch nicht möglich.

Ohne Testament wird sie im übrigen nur zu 50% Erbin. Die anderen 50% gehen an seine leiblichen Kinder zu gleichen Teilen. Für die Kinder gilt dann ebenfalls das oben gesagte.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 268.125 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.355 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen