Hat Erbausschlagung Auswirkung auf ein weiteres Erbe?

28. April 2004 Thema abonnieren
 Von 
Maggü
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Hat Erbausschlagung Auswirkung auf ein weiteres Erbe?

Mal angenommen zwei Eheleute haben ein Berliner Testament. Nun verstirbt einer der Ehepartner und der andere lässt seinen Sohn (den einzigen) das Erbe ausschlagen, damit er im Moment keine Ansprüche auf den Pflichtteil hat.

Nun ergibt es sich aber nach einigen Jahren so, dass der Verstorbene einen Dritten (per Testament) beerbt hat. Da der Tote ja nun nicht mehr erben kann, geht der Anspruch automatisch auf seine Erben (also der andere Ehepartner + der o.g. Sohn) über.

Bekommt der Sohn, der die Erbschaft ja damals ausgeschlagen hat, somit automatisch auch nichts von diesem Erbe des Dritten??

Verwirrte Grüße

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44681 Beiträge, 15921x hilfreich)

Die Ausschlagung bezieht sich nicht auf die Erbberechtigung Dritten gegenüber.

Wenn es sich um eine gesetzliche Erbfolge handelt, dann erbt der Ehepartner von dem Dritten nichts, sondern nur der Sohn!
Eine Erbausschlagung dem Vater gegenüber spielt dabei keine Rolle.

An die Stelle des verstorbenen Vaters treten nur (!) die Abkömmlinge (der Sohn), nicht die Ehefrau.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.677 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.808 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen