Im Grundbuch nur Stiefmutter, bezahlt hat der Vater

28. Juli 2015 Thema abonnieren
 Von 
Pingmaster
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Im Grundbuch nur Stiefmutter, bezahlt hat der Vater

Guten Morgen zusammen,

folgender Fall:
2001 Haben Stiefmutter und Vater ein Haus gekauft bei dem nur Stiefmutter im Grundbuch eingetragen wurde.
Vater B ist nun verstorben.
Laut Testament ist die Stiefmutter alleinige Erbin. Die beiden leiblichen Kinder des Vaters gehen leer aus.
Aufgrund der Gehaltsverhältnisse kann nur der Vater das Haus zum größten Teil bezahlt haben.

Wie sieht das nun rechtlich aus mit den Pflichtteilsansprüchen der Kinder gegenüber der Stiefmutter?
Hat das schon mit Schenkung zu tun (Bezahlung des Hauses) und wird im Nachlass voll angerechnet da (nach meiner Recherche) die 10 jahres-Frist bei Schenkungen unter Ehgegatten erst mit dem Tod beginnt?

LG Ping

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
quiddje
Status:
Master
(4127 Beiträge, 2367x hilfreich)

Das ist meiner Ansicht nach keine Schenkung, sondern die Haushaltsführung.
Bei einer Mietzahlung würdest du nicht fragen, oder?

Du kannst allenfalls bei der Anzahlung des Hauses prüfen, ob das allein aus Vaters Vermögen gemacht wurde. Wenn es allerdings damals schon ein gemeinsames Konto gab, auf das eben nur von Vater eingezahlt wurde, bringt das aber vermutlich nicht viel.

Hier scheint jemand wohl ziemlich bewusst dafür gesorgt zu haben, dass die Kinder nichts bekommen. Wenn man rechtzeitig damit anfängt, kann das halt auch mal gelingen.

2x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.496 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.768 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen