Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
539.907
Registrierte
Nutzer

Kaufvertrag anstatt Erbe?

8.1.2020 Thema abonnieren Zum Thema: Vater Notar
 Von 
fb511079-82
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Kaufvertrag anstatt Erbe?

Hallo liebe Freunde!
Stellen wir uns folgende Situation vor:

Person A (in Zukunft Vater) im Alter von Ende 70 legt Person B (in Zukunft Kind) nah, das Erbe im Sterbefall wegen Altschulden auszuschlagen. Vater möchte aber zu Lebzeiten seinen Besitz (KFZ, Möbel, Haus etc.. an das Kind verkaufen. Wie ist da die Gesetzeslage? Reicht es für die Dinge die den Besitzer wechseln sollen, einen normalen Kaufvertrag aufzusetzen und diesen vom Notar beglaubigen zulassen?

Besten Grüße und danke für die Antworten!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Vater Notar


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
AR0710
Status:
Schüler
(314 Beiträge, 58x hilfreich)

Die beweglichen Dinge können per normalen Kaufvertrag verkauft werden.
Der Kaufvertrag bzgl. des GrdStks hingegen bedarf der Beurkundung.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 187.982 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
79.259 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.